2
2

Kann man sich eine Laktoseintoleranz einbilden?

Hallo ihr da draußen,

vor einem Jahr reagierte ich mit heftigen Beschwerden auf Milchprodukte. Seitdem ließ ich sie weg und kaufte nur die laktosefreien Alternativen.. Vor knapp 3 Monaten trinke ich wieder täglich ein Glas Milch und es geht mir gut danach.

Habe ich mir diese Unverträglichkeit also nur eingebildet oder gibt es tatsächlich eine Teilzeit-Intoleranz?

Themen: Allgemeines

Bisherige Antworten

 
Vielleicht war vor einigen Jahren auch dein Darm nicht ganz im Gleichgewicht und das hat sich jetzt wieder eingependelt? Wenn bei dir die Vermutung einer Laktose-Intoleranz im Raum steht, dann lass das doch mal beim Arzt testen? Generell ist aber auch nicht jede Intoleranz gleich stark ausgeprägt. Ein Freund von mir verträgt Laktose eher schlecht, aber ab und zu in Maßen geht bei ihm zB ganz gut.. Könnte bei dir eventuell auch so sein?
26 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Das nennen Heilpraktiker, welche erfolgreich Laktoseunverträglichkeit behandeln eine Karenz, meist nur als Teil der Behanlung, aber schön, wenn das bei dir ausreicht! Hoffe ich konnte weiterhelfen! :)
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Schreiben Sie eine Antwort

Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben