1
1

Was bringt eigentlich Faszientraining?

Guten Tag, 

was bringt eigentlich Faszientraining?

Liebe Grüße

Themen: FaszientrainingFaszienWirkungFaszienrolleTrainingBindegewebeFitnessGesundheit

Bisherige Antworten

 
Hallo Müllerchen, Faszien bilden ein Netz aus Kollagenfasern, die unsere Muskeln, Gelenke und Organe überziehen. Diese elastische Fasern (Bindegewebe) haben verschiedene Aufgaben, wie den Schutz, die Kommunikation mit dem Nervensystem oder der Kraftübertragung. Faszien können bei Überbelastung oder Bewegungsmangel verkleben und verhärten und so nicht nur Bewegung einschränken, sondern auch Schmerzen auslösen. Regelmäßiges Faszientraining kann diese verklebten Strukturen lösen und zur Verletzungsprophylaxe dienen. Das Bindegewebe wird wieder elastischer, die Beweglichkeit erhöht bzw. wieder hergestellt und das Wohlbefinden verbessert. Das Faszientraining zeichnet sich in erster Linie durch federnde und dehnende Bewegungen aus. Die älteste Form des Faszientrainings ist Yoga. Immer bekannter wird auch die Selbstmassage mit der Rolle oder auch Self Myofascial Release genannt. Das punktuelle Ausrollen von Problemzonen ist die beste Methode um Verhärtungen zu lösen. Es ist zu mit einer professionellen Massage zu vergleichen und ist in der Regel schmerzhaft. Liebe Grüße Eyleen von www.holisticfitness.de
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Schreiben Sie eine Antwort

Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben