Headerwerbung blank
Anzeige

Darmgesundheit: Darum ist eine Detox Kur für den Körper wichtig

Von Lisa Meister
Aktualisiert am 04. Jan. 2021

Der Darm ist das Zentrum unseres Wohlbefindens. Leider wird er oft erst beachtet, wenn er Bauchschmerzen bereitet. Vorsorge und eine regelmäßige Reinigung mit einer Detox Kur sind essenziell, um gesund zu bleiben, denn auch das Immunsystem sitzt im Darm. Erfahren Sie mehr über die Funktion des Darmes, warum eine Detox Kur sinnvoll ist und was sie ausmacht – perfekt zum Start ins neue Jahr.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Zentrum der Gesundheit: Unser Darm
  2. Bakteriengleichgewicht: Die Darmflora verstehen
  3. Die Immunabwehr im Darm
  4. Mit ballaststoffreicher Ernährung die Darmflora stärken
  5. Wann ist eine Detox Kur sinnvoll?
  6. Detox Kur: Eine gute Vorsorge für langanhaltende Gesundheit und mehr Wohlbefinden im neuen Jahr 
  7. Woran erkenne ich eine gute Detox Kur?
  8. 6 Gründe, sich für eine Detox Kur mit Care For Your Body zu entscheiden

Zentrum der Gesundheit: Unser Darm

Unser Darm ist für viel mehr als die Verdauung zuständig. Unsere Verdauungsorgane durchzieht das größte Geflecht an Nervenzellen in unserem Körper, das sogenannte Enterische Nervensystem, das nicht nur unsere Verdauung reguliert, sondern auch unsere Immunabwehr. Das Enterische Nervensystem arbeitet komplett autonom und “verdaut” als Teil vom vegetativen Nervensystem externe Signale und reguliert unsere Stimmung. Nicht umsonst wird unser Bauch auch “das zweite Gehirn” genannt.

Es gibt also viele Gründe sich näher mit unserer Darmgesundheit und unserer Verdauung zu beschäftigen.

Bakteriengleichgewicht: Die Darmflora verstehen

Unsere Verdauung ist ein perfekter Mechanismus, in der unsere Nahrung aufgespalten wird, Nährstoffe absorbiert werden und unverdauliches ausgeschieden wird. Der Schlüssel einer guten Verdauung liegt darin, dass diese drei Schritte reibungslos ablaufen.

Eine zentrale Rolle spielt hierbei unsere Darmflora. Hier sind Billionen von Mikroorganismen ansässig. Sie spalten den Nahrungsbrei im Darm weiter auf und die Nährstoffe werden anschließend über die Darmflora in die Blutbahn abgegeben. Diese Mikroorganismen sitzen in der Darmschleimhaut, die wie eine Schutzbarriere vor Krankheitserregern den gesamten Verdauungstrakt überzieht. Über 1000 unterschiedliche Mikroorganismen leben in unserer Darmflora. Herrscht hier ein Ungleichgewicht (Dysbiose), sind “gute” und “schlechte” Bakterien nicht mehr im Gleichgewicht und die “schlechten” Bakterien sind in der Überzahl.

Je nachdem, was für Nahrung wir zu uns nehmen, werden andere Bakterien gebildet. Bereits innerhalb von 24 Stunden passen sich die Darmbakterien bei einem Vegetarier an, der plötzlich Fleisch konsumiert oder umgekehrt. Insbesondere eine Ernährungsweise mit einem hohen Fett- und Zuckeranteil verstärkt das Wachstum “schädlicher” Bakterien im Darm (1).

Die Immunabwehr im Darm

Bakterien beeinflussen nicht nur die Verdauung, sondern regulieren auch unsere Immunabwehr. Sie beeinflussen, welche Nahrungsbestandteile und Organismen als bekannt eingestuft werden und welche angegriffen werden sollen. Ist die Darmflora nicht im Gleichgewicht, kann hierbei ein Fehler passieren. Entweder werden schädliche Substanzen nicht erkannt oder es wird auch bei bekannten Substanzen eine Abwehrreaktion ausgelöst. Das kann sich zum Beispiel in einer Nahrungsunverträglichkeit äußern. Die Darmschleimhaut kann auch durch ein bakterielles Ungleichgewicht angegriffen und dadurch dünner und durchlässiger werden.

Es ist noch nicht erwiesen, ob eine Dysbiose eine Folge oder Ursache von Erkrankungen ist (1). Fest steht aber, dass die Veränderung der Darmflora in Zusammenhang mit Erkrankungen steht.

Mit ballaststoffreicher Ernährung die Darmflora stärken

Daher ist eine ausgewogene Ernährung für einen starken Darm der zentrale Grundstein, die eigene Darmgesundheit beizubehalten. Ballaststoffe sind dabei ein wichtiger Bestandteil. Hierbei handelt es sich um pflanzliche Fasern, die für den Körper unverdaulich sind. Sie quellen im Darm auf und erhöhen das Stuhlvolumen. Daher ist es wichtig auch ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. So wird die Beweglichkeit des Darmes stimuliert.

Jeder Darm ist unterschiedlich und braucht mehr oder weniger Ballaststoffe – Der Richtwert liegt bei 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag.

Ballaststoffreiche Lebensmittelgruppen sind:

  • Getreide, vor allem in der Vollkornvariante 
  • Hülsenfrüchte
  • Obst
  • Gemüse
  • Samen
  • Nüsse

Wann ist eine Detox Kur sinnvoll?

Gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtiger denn je, sein Immunsystem zu stärken. Doch auch nach den Feiertagen möchten viele ein paar Extrakilos verlieren und mit mehr Wohlbefinden ins neue Jahr starten. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um eine Detox Kur zu machen. 

Personen, die bereits die Care For Your Body Detox Kur gemacht haben, berichten, dass sich zum Beispiel ihr Hautbild verbessert hat, sie abgenommen haben oder besser geschlafen haben und dadurch mehr Erergie hatten.

Doch spätestens, wenn schon Verdauungsprobleme oder chronische Entzündungen im Darm vorliegen, ist es wichtig, den Darm mit einer Detox Kur zu entgiften. Verdauungsprobleme sind laut Statistiken leider immer häufiger der Fall: Allein in Deutschland leiden neun Millionen Menschen unter Reflux-Beschwerden und zwölf Millionen sind vom Reizdarmsyndrom betroffen (3).

Wenn die Darmflora nicht im Gleichgewicht ist, können langfristig Verdauungsprobleme wie Völlegefühl, Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Blähungen, Verstopfungen oder Durchfall auftreten. Weitere Symptome können unter anderem folgende sein:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Abgeschlagenheit, Schlappheit
  • Unangenehmer Mund- und Körpergeruch
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Hauterkrankungen
  • Nervosität

Detox Kur: Eine gute Vorsorge für langanhaltende Gesundheit und mehr Wohlbefinden im neuen Jahr 

Doch soweit muss es nicht kommen. Eine gute Vorsorge ist die regelmäßige Reinigung des Darmes und die Stärkung der Darmflora durch eine Detox Kur. Eine Detox Kur besteht generell aus 2 bis 3 Schritten:
1. Reinigung und Entgiftung des Darmes
2. Wiederaufbau oder Stärkung der Darmflora
3. Ernährungsumstellung mit mehr Ballaststoffen und weniger Kohlenhydraten.

Care For Your Body empfiehlt eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten (low carb), um den Körper bei der Detox Kur zu unterstützen und die Verdauung zu entlasten. Des Weiteren unterstützt diese Ernährungsform zusätzlich die Umstellung des Stoffwechsels während unserer Detox Kur.

Woran erkenne ich eine gute Detox Kur?

Care For Your Body bietet eine spezielle Detox Kur an, mit der Sie innerhalb von 30 Tagen Ihren Darm reinigen, entgiften und Ihre Darmflora stärken können. Es gibt viele Detox Kuren auf dem Markt und oft gleicht ein Anbieter dem anderen. Es gibt jedoch zwei entscheidende Faktoren, damit eine Detox Kur erfolgreich verläuft:
1. Qualitativ hochwertige Produkte beziehungsweise Inhaltsstoffe und
2. ein unterstützendes Umfeld, was einem in kritischen Phasen hilft, dran zu bleiben.
Diese Kombination bietet Care For Your Body seinen Kunden an.

6 Gründe, sich für eine Detox Kur mit Care For Your Body zu entscheiden

  • Detaillierter Ablaufplan mit Checkliste
  • Bei Bedarf Einzelcoaching
  • Unterstützung durch Community
  • Weiterbildungen im Bereich Darmgesundheit
  • Verwendung hochwertige Inhaltsstoffe
  • Menüvorschläge für eine Low-Carb Ernährung

Wenn Sie erfahren wollen, was Sie schon heute tun können, um Ihre Darmgesundheit zu verbessern und sich auf eine Detox Kur vorbereiten wollen, erhalten Sie hier einen kostenlosen Detox-Leitfaden. Starten Sie gesund und fit ins neue Jahr. 

Schreiben Sie einen Kommentar