Christian Rach

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 18. Nov. 2020
Christian Rach - Sternekoch und kritischer Restauranttester | Photo © Christian Rach/ Anatol Kotte
Christian Rach - Sternekoch und kritischer Restauranttester | Photo © Christian Rach/ Anatol Kotte

Der Sternekoch Christian Rach ist dem deutschen Fernsehpublikum gut bekannt als unerbittlicher Restauranttester und als Jurymitglied aus "Grill den Henssler". Das Kochen selber hat der Sternekoch erst nach einem abgebrochenen Mathematik- und Philosophie-Studium erlernt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Christian Rachs Werdegang – Vom Nebenjob zum Vollzeit-Koch

Christian Rach wird 1957 in St. Ingbert im Saarland geboren und beginnt nach dem Abitur sein Studium an der Universität Hamburg. Um seine Studienzeit zu finanzieren, jobbt er als Kellner und Koch. Mitten im Examen wird ihm plötzlich klar, dass er lieber am Herd steht, als zu büffeln. Also schmeißt er 1983 sein Studium hin und beginnt, in Grenoble beim Koch Philippe Boissou zu arbeiten. Schon 1986 eröffnet Christian Rach sein erstes Restaurant "Leopold". Das berühmte Hamburger "Tafelhaus" folgt drei Jahre später, bringt ihm 1991 den ersten Michelin-Stern ein und hatte über 23 Jahre Bestand, bevor es 2011 schloss.

Im Jahr 2009 übernahm er mit einem Partner das Gourmetrestaurant Das kleine Rote in Hamburg-Bahrenfeld und änderte das Konzept in ein „Luxus-Steakhaus“ mit dem Namen Rach & Ritchy, welches 2019 schloss.

Außerdem engagiert sich Rach als eherenamtlicher Botschafter des Kinderhospizes Mitteldeutschland und setzt sich in Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland gegen die Lebensmittelverschwendung ein.

In Teufels Küche mit einem Koch-Kritiker

Christian Rach ist neben seinen Tätigkeiten als Koch aber auch aus dem Fernsehen bekannt. Bei RTL wird 2005 die Serie "Teufels Küche" ausgestrahlt, in der der Meisterkoch unter Beweis stellt, dass er am Herd das Sagen hat. Auch in seiner Show "Rach, der Restauranttester", die im gleichen Jahr anläuft, zeigt sich der Sternekoch unerbittlich, wenn er die Küchen anderer auf Vordermann bringen soll.

Das Format "Rach deckt auf – Was wird uns hier aufgetischt?" wird 2013 bei RTL ausgestrahlt und nimmt die deutsche Ernährung unter die Lupe. Daraus entsteht auch Rachs Idee für sein „Rach getestet”-Siegel, mit dem er in Zukunft gesunde und gute Lebensmittel deklarieren lassen möchte. Das Siegel des Sternekochs bedeutet: "Dieses Produkt kann man bedenkenlos kaufen und es schmeckt – zumindest mir", erklärt Christian Rach.

Anfang 2014 wechselt Rach kurzzeitig zum ZDF, kehrt 2015 allerdings doch zu RTL zurück, wo er mit "Deutschlands Lieblingsrestaurant" sowie "Rach, der Restauranttester" zu sehen ist. 2019 wurde er zudem neues Jurymitglied in der Neuauflage der VOX-Kochshow "Grill den Henssler".

Steckbrief: Christian Rach

Geboren am:  6. Juni 1957 in St. Ingbert
Familienstand: verheiratet mit Andrea Rach (2000)
Kinder: zwei Kinder
Sterne: 1 Michelin-Stern (1991)
Bücher:
  • "Das Kochgesetzbuch - Die Grundregeln erfolgreichen Kochens" (2009)
  • "Das Gästebuch - Kochen für besondere Anlässe" (2009)
  • "Rach kocht. Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund" (2010)
  • "Besser: Besser essen" (2011)
TV-Shows: 
  • "Rach, der Restauranttester" (seit 2005)
  • "Teufels Küche" (2005)
  • "Rachs Restaurantschule" (2010 bis 2012)
Homepage: www.christianrach.de
Schreiben Sie einen Kommentar