Plastikreduzierung bei Rewe und Penny

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 21. Aug. 2019
© Unsplash/ Harshal S. Hirve
© Unsplash/ Harshal S. Hirve

Die Rewe Group plant ab Oktober 2019 auf die Plastikhülle bei Gurken zu verzichten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Plastikflut in Supermärkten

Derzeit wird Obst und Gemüse fast zu zwei Dritteln in Plastikverpackungen angeboten. Besonders Discounter zeichnen eine hohe Plastikquote auf. Laut zahlreichen Umfragen geschieht dies zum Ärger der Verbraucher, denn diese wünschen sich immer häufiger weniger Plastik im Alltag (1).

Rewe im Kampf gegen Plastik

Die Rewe Group plant, ab Oktober 2019 ganz auf die Nutzung der Plastikfolie bei Gurken zu verzichten. Umgesetzt werden soll das in allen Rewe-Supermärkten und in dem zur Rewe Group gehörenden Lebensmittel-Discounter PENNY. Dadurch sollen insgesamt 150.000 Kilogramm Kunststoff pro Jahr eingespart werden.

Beachtet werden muss jedoch, dass Gurken ohne Plastikhülle schneller an Flüssigkeit verlieren. Daher beruft sich die Rewe Group stets die gesamte Lieferkette im Blick zu halten. Eine Lebensmittelverschwendung soll laut der Rewe Group vermieden werden, daher wird in Ausnahmefällen, wie zum Beispiel bei besonderen Wetterverhältnissen die Gurke weiterhin in Plastik verpackt (2).

Schreiben Sie einen Kommentar