EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020

Produktrückrufe: Vorsicht bei dieser Milch!

Von Alicia Meier
Aktualisiert am 12. Nov. 2019
© Unsplash/ Eiliv-Sonas Aceron
© Unsplash/ Eiliv-Sonas Aceron

Am Wochenende gab es gleich zwei Rückrufe: Aus unterschiedlichen Gründen rufen Bärenmarke und Weihenstephan Milchprodukte mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten zurück.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Bärenmarke: Die frische Milch

Da bei einer Kontrolle Keime in einzelnen Verpackungen gefunden wurden, ruft Bärenmarke das Produkt "Die frische Milch, 1 Liter, 3,8 % Fett" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.11.2019 zurück.

Genauer handelt es sich um die Chargen:

  • 30.11.2019 308 16:33 Uhr bis 23:59 Uhr
  • 30.11.2019 309 0:00 Uhr bis 3:52 Uhr

Die gefundenen Keime können zu Erbrechen und Durchfall führen, daher sollten betroffene Artikel nicht mehr verzehrt werden (1).

Foto: Bärenmarke

Weihenstephan: H-Milch und H-Kakao

Weihenstephan ruft die "Weihenstephan H-Milch, 1 Liter, 3,5 % Fett" mit dem MHD 08.01.2020 und den "Weihenstephan H-Kakao, 1 Liter" mit dem MHD 19.02.2020 zurück. 

Durch einen Produktionsfehler verderben diese Produkte schneller, was deutlich an einem veränderten Aussehen und unangenehmen Geruch zu erkennen ist. 

Obwohl bisher keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen bekannt sind, sollten betroffene Artikel nicht mehr verzehrt werden (2).

Was kann ich tun?

Wer die Produkte bereits zuhause hat, sollte diese auf keinen Fall verzehren, sondern zu einer Verkaufsstelle bringen. Dort werden die Artikel ausgetauscht oder erstattet.

Schreiben Sie einen Kommentar