EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020

Starbucks führt Gebühr auf Einweg-Becher ein

Von Alicia Meier
Aktualisiert am 12. Nov. 2019
© Unsplash/ Charles Koh
© Unsplash/ Charles Koh

Um Kunden zum Mitbringen ihres eigenen Getränke-Bechers zu motivieren, führt Starbucks nun eine Gebühr ein.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Schon seit Eröffnung des ersten Stores in Deutschland gibt es einen Rabatt von 30 Cent auf Getränke, die im eigenen Mehrweg-Becher abgefüllt werden. Zusätzlich dazu testet Starbucks nun in Hamburg und Berlin eine Gebühr von 5 Cent, die zusätzlich pro Getränk im Einweg-Becher erhoben wird.

Die Erlöse dieser Gebühren werden vollständig an den WWF (World Wide Fund for Nature) und deren Projekte für den Klimaschutz gespendet.

Gäste, die mit einem eigenen Becher zu Starbucks kommen, sparen somit ab jetzt 35 Cent. Damit soll die Motivation gesteigert werden, weniger Müll zu produzieren

Keinen eigenen Becher dabei?

Für Kunden, die gerade keinen eigenen Becher dabei haben, aber trotzdem nicht auf den Kaffee für unterwegs verzichten wollen, gibt es den Mehrwegbecher von Starbucks für nur einen Euro.


Schreiben Sie einen Kommentar