bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel

Veganuary 2020 – im Januar vegan leben

Von Alicia Meier
Aktualisiert am 17. Dez. 2019
© Unsplash/ Vegan Liftz
© Unsplash/ Vegan Liftz

Bekannte Gesichter wie Kaya Yanar, Rezo und der Harry Potter-Star Evanna Lynch rufen 350.000 Menschen dazu auf, das neue Jahr mit etwas Besonderem zu beginnen: Einen Monat vegan leben.

0
Drucken

In Großbritannien ist die NGO (Non Government Organisation) mit über einer halben Million Teilnehmern bereits bekannt. Dieses Jahr startet sie auch Kampagnen in Südafrika, den USA, Lateinamerika und Deutschland. Im Veganuary, einem Wortspiel aus January (engl., Januar) und vegan, werden Unschlüssige dabei unterstützt, einen Monat den veganen Lebensstil auszuprobieren.

Den Start der weltweiten Kampagnen markiert ein Video aller Botschaften der prominenten Unterstützer des Veganuary. Teilnehmen kann jeder, der schon immer anfangen wollte, sich vegan zu ernähren, es aber nicht alleine geschafft hat oder der einfach mal ausprobieren möchte, ob der Lebensstil überhaupt für einen in Frage kommt. 

Wieso vegan leben?

Laut der NGO gaben Teilnehmer des Veganuarys 2019 an, dass sie aus verschiedenen Gründen den veganen Lebensstil ausprobieren wollten. An erster Stelle stehen die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung für die persönliche Gesundheit, gefolgt von ethischen Gründen und dem Umweltschutz. 

Fast alle (98 Prozent) der Teilnehmenden würden den Veganuary weiterempfehlen und sogar knapp die Hälfte gab an, auch in den kommenden Monaten den veganen Lebensstil weiter verfolgen zu wollen. 

Jetzt mitmachen!

Sie sind neugierig geworden und könnten sich vorstellen, einen ganzen Monat vegan zu leben? Dann melden Sie sich unter veganuary.com an und erhalten Sie Tipps und Infos rund um die pflanzliche Ernährung und einen einfachen Einstieg.


Schreiben Sie einen Kommentar