Ananas-Kokos-Eisbombe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ananas-Kokos-Eisbombe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 5 h 20 min
Fertig
Kalorien:
376
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien376 kcal(18 %)
Protein5 g(5 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,5 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure38 μg(13 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin13,3 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium397 mg(10 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen2,3 mg(15 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren20,8 g
Harnsäure19 mg
Cholesterin179 mg
Zucker gesamt15 g

Zutaten

für
8
Zutaten
750 g
Ananas (1 Ananas)
4
350 g
Kokoscreme (aus der Dose)
6 EL
abgeriebene Zitrusschale von 1 Limette
2 EL
2 EL
200 ml

Zubereitungsschritte

1.
Eine Eisbombenform (oder eine entsprechende Metallschüssel mit 1 Liter Inhalt) ins Gefriergerät stellen.
2.
Ananas längs achteln, das Fruchtfleisch von der Schale schneiden und den harten Strunk aus der Mitte herausschneiden. Die Hälfte des Fruchtfleisches fein hacken, den Rest kalt stellen.
3.
Eigelb mit Cream of Coconut gut verrühren, Rum und feingehackte Ananas unterrühren, mit Limettenschale und -saft abschmecken. Etwa 1 Stunde im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
4.
Kokosraspel in einer trockenen Pfanne rösten, auf einen Teller schütten und beiseite stellen.
5.
Die Kokosmasse in einer Eismaschine nach Anleitung halb fest werden lassen, dann die Sahne angießen und so lange rühren, bis eine cremig feste Masse entstanden ist. Das Eis in die Eisbombenform geben, glatt streichen und 3,5 Stunden einfrieren.
6.
Die Form vor dem Servieren 25 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann die Eisbombe auf eine Platte stürzen. Die übrige Ananas in Stücke schneiden und an den Rand setzen. Mit Kokosraspeln bestreuen.