Ananas-Möhren-Törtchen mit Pekannüssen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ananas-Möhren-Törtchen mit Pekannüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für den Teig
Butter für die Förmchen
2
150 g
Ananas in Stücken (Dose)
4
200 g
1 Msp.
100 g
2 EL
2 EL
1 TL
150 g
gemahlene Pekannüsse
Für die Creme
350 g
2 EL
150 ml
gehackte Pekannüsse zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
10-12 kleine Backförmchen (oder Muffinbackblech) ausbuttern und mit den Bröseln ausstreuen. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
2.
Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Ananas gut abtropfen lassen und ein wenig kleiner schneiden. Den Saft dabei auffangen. Die Eier trennen, die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und den Zitronenabrieb zufügen. Das Mehl, Kakaopulver, Speisestärke und Backpulver vermengen und mit ein wenig Ananassaft unter die Eimasse rühren. Die Möhren, Ananas und die Nüsse dazugeben und unterrühren. Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee unterziehen.
3.
Den Teig in die Förmchen füllen (zu etwa 2/3) und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus den Förmchen stürzen und auskühlen lassen.
4.
Den Frischkäse mit dem Puderzucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen. Anschließend in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen. Die Törtchen einmal waagrecht halbieren und den Boden mit etwa 2/3 der Creme bespritzen. Die zweite Hälfte wieder darauf setzen und jeweils einen Cremetupfer darauf setzen. Mit gehackten Nüsse garniert servieren.