Apfel-Zwiebelflammkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Apfel-Zwiebelflammkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
10 g frische Hefe
350 g Mehl
Salz
Mehl zum Arbeiten
200 g Crème fraîche
1 Eigelb
Pfeffer aus der Mühle
2 kleine Äpfel z. B. Boskop
1 EL Zitronensaft
2 kleine rote Zwiebeln
Majoranblätter zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Crème fraîcheHefeZitronensaftSalzPfefferApfel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Hefe in ca. 175 ml lauwarmem Wasser auflösen, mit dem Mehl und 1 TL Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
2.
Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
3.
Den Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten, in 4 Stücke teilen und jeweils zu einem großen Fladen ausrollen. Je 2 Stück auf ein Backblech legen.
4.
Die Crème fraîche mit dem Eigelb glatt rühren und mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen. Jeweils auf den Teig streichen und dabei einen schmalen Rand frei lassen. Die Äpfel waschen, vierteln, Kernhaus ausschneiden und die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft vermengen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Äpfel und Zwiebel auf den Flammkuchen verteilen. Im Ofen 10-15 Minuten goldbraun und knusprig backen.
5.
Von den Blechen nehmen, salzen, mit grobem Pfeffer und Majoranblättchen bestreuen und servieren.