Clever naschen

Apfelrosen-Muffins

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Apfelrosen-Muffins

Apfelrosen-Muffins - Edle Küchlein: Apfelrosen-Muffins © Photo: Leonie Busse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
168
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Apfelrosen-Muffins sehen nicht nur hübsch aus, sie schützen auch unsere Zellen! So stecken im Apfel Quercetin. Dieser sekundäre Pflanzenstoff glänzt durch seine antioxidative Wirkung, indem er in unserem Körper freie Radikale binden kann und somit unsere Zellen vor Schädigung schützt. Zudem sorgen Zimtaldehyd und Eugenol aus dem Zimt nicht nur ein feines Aroma. Die ätherischen Öle geben dem Zimt auch seine wärmende und leicht beruhigende Wirkung.

Ceylon oder Cassia? Menschen, die viele Zimtprodukte zu sich nehmen und viel mit Zimt würzen, sollten auf Ceylon-Zimt zurückgreifen. Dieser enthält sehr viel weniger Cumarin und ist für die Gesundheit unbedenklich.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien168 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker4,2 g(17 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Kalorien166 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K1,9 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure11 μg(4 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2,3 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium114 mg(3 %)
Calcium4 mg(0 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren4,6 g
Harnsäure28 mg
Cholesterin18 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Leonie Busse

Zutaten

für
18
Zutaten
2
350 g
Dinkelmehl Type 630
¼ Päckchen
150 g
flüssige Butter
150 g
2 TL
Puderzucker aus Rohrohrzucker zum Bestäuben
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Küchenwaage, 18 Papierförmchen

Zubereitungsschritte

1.

Äpfel waschen, halbieren und die Kerngehäuse herausschneiden. Die Apfelhälften in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, so dass sie komplett abgedeckt sind.

2.

In einer Schüssel Mehl, Hefe und Salz vermengen. Nach und nach die flüssige Butter und 125 ml Wasser untermischen. Dann zu einem glatten Teig verrühren und schließlich mit den Händen verkneten.

3.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Teig in 18 gleich große Teile schneiden.

4.

Je ein Teigstück mit etwas Quittenmarmelade bestreichen und mit Zimt bestreuen. Dann etwa drei bis vier Apfelscheiben längs aneinander legen, so dass sie leicht aufeinanderliegen. Die runde Seite der Scheiben sollte nach oben zeigen und etwa bis zur Mitte des Teigstückes reichen.

5.

Nun die leere Hälfte des Teigstückes über die Äpfel klappen. Von einem Ende den Teig entlang der Apfelscheiben aufrollen und in ein Muffinförmchen geben. Apfelrosen-Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 30 Minuten backen.

6.

Die Apfelrosen-Muffins abkühlen lassen und nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen.

 
Schauen hier! https://www.youtube.com/watch?v=XGmnaJZhScY
 
Super Tip, danke !
 
Gerne würde ich dieses Rezept ausprobieren. Allerdings fehlen mir die Fotos, denn auch mir ist das Aufrollen nicht klar. Vielen Dank!
Bild des Benutzers Jade Hai
Hier fände ich eine Step-by-Step-Fotoanleitung, oder noch idealer eine Videoanleitung, ganz hilfreich. Ansonsten ein tolles Rezept, auch und insbesondere optisch gelungen! Danke!
 
Anke Amisok, das hat geholfen!
 
Musste auch mehrfach "Legen & Rollen" lesen. Ich denke, es ist so zu verstehen, dass die Teigstücke eher wie Streifen sind. Eine Hälfte ist bestrichen (Zimt, Marmelade), die andere nicht. Hierauf die Apfelscheiben legen. Die Apfelscheiben sind letztendlich quasi zwischen dem bestrichenen und dem unbestrichenen Streifen, so dass sie gerollt und ins Förmchen gesteckt werden können.
 
Auslegen / Aufrollen verstehe ich leider ich nicht