Aprikosentrüffel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Aprikosentrüffel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Kalorien:
79
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien79 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe1,1 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K2,1 μg(4 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium164 mg(4 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin3 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
55
Zutaten
150 g
150 g
l
2 EL
20 g
150 g
Aprikosen getrocknet
3 EL
Aprikosenbranntwein
150 g
Pistazien gemahlen
300 g
Zartbitterkuvertüre zum Überziehen

Zubereitungsschritte

1.
Die beiden Kuvertüren mit einem Messer grob hacken. Die Sahne bei kleiner Flamme erhitzen bis sie fast kocht. Kuvertüre, Butter und Palmin in die Sahne geben und unter Rühren langsam schmelzen lassen. Anschließend die Masse etwas abkühlen und im Kühlschrank ca. 2 Std. abkühlen lassen.
2.
Die getrockneten Aprikosen in feine Würfel schneiden, mit dem Branntwein beträufeln und ca. 30 Min. ziehen lassen. Die Aprikosen mit dem Branntwein pürieren und unter die erkaltete Schoko-Sahne-Masse ziehen, so viele gemahlene Pistazien untermengen bis eine formbare Masse entsteht.
3.
Die restliche Kuvertüre überm Wasserbad langsam schmelzen und die Pralinen kurz eintauchen, auf ein Backpapier zum Trocknen legen und mit den gehackten Pistazien bestreuen, trocknen lassen.