Asiatische Fisch-Gemüsespieße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Asiatische Fisch-Gemüsespieße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
357
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien357 kcal(17 %)
Protein35 g(36 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K15,6 μg(26 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin13 mg(108 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure98 μg(33 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂4,2 μg(140 %)
Vitamin C72 mg(76 %)
Kalium1.062 mg(27 %)
Calcium144 mg(14 %)
Magnesium116 mg(39 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod117 μg(59 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure60 mg
Cholesterin144 mg
Zucker gesamt15 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g festfleischige Fischfilet z. B. Kabeljau, Schellfisch oder Seehecht
1 Ei
3 EL Sojasauce
10 g frische Ingwer geschält und fein gehackt
1 TL Salz
2 TL Sesamsamen
1 EL Zucker
Für das Gemüse
180 g rote Paprikaschote
50 g Zuckerschoten
80 g Staudensellerie
80 g Möhren
60 g Shiitakepilze
60 g Zwiebeln
Für die Shichimi-Gewürzmischung
1 TL Leinsamen
2 TL Sesamsamen
1 TL getrocknete Orangenschale
1 TL Mohn
4 kleine, getrocknete Chilischoten
2 TL Nori-Alge (getrocknete Seetangflocken), Asialaden
Szechuan-Pfeffer (Japanischer Pfeffer), Asialaden
Für die Yakitori-Sauce
100 ml Sojasauce
200 ml Mirin (süßer Reiswein), Asialaden
100 ml Sake Asialaden
15 g Zucker
1 TL Shichimi-Gewürzmischung

Zubereitungsschritte

1.
Das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und zurecht schneiden, wie nachfolgend beschrieben, dabei die Gemüseabschnitte (Gemüsereste) aufheben. Die Paprikaschote halbieren, Stielansätze, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten von den Enden befreien und schräg in Stücke schneiden. Den Sellerie in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Möhren nach Belieben längs einkerben und schräg in Scheiben schneiden. Von den Pilzen die Stiele entfernen. Die Zwiebel schälen und in Achtel schneiden. Die Fischfilets unter fließend kaltem Wasser waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Ei, Sojasauce, Ingwer, Salz, Sesam und Zucker mit den Gemüseabschnitten (Gemüsereste) vermengen, unter die Fischfilets mischen und 5-10 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
2.
Die Zutaten für die Shichimi-Gewürzmischung in einer Kartoffelmühle vermahlen. Alle Zutaten für die Yakitori-Sauce zum Kochen bringen, 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln und dann abkühlen lassen.
3.
Den marinierten Fisch aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Marinade durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen. Nochmals gut durchmischen und aus dem Teig 24 kleine, je ca.30 g schwere Bällchen formen.
4.
Gemüsestücke, Pilze und Fleischbällchen in beliebiger Reihenfolge auf Holzspieße stecken. die Spieße auf den vorgeheizten Grill legen und grillen, bis sie halb gar sind, dabei häufig wenden. Vom Grill nehmen und mit der Yakitori-Sauce bepinseln. Die Spieße erneut auf den Grill legen und diesen Vorgang nochmals wiederholen. Darauf achten, dass die Sauce nicht verbrennt, sie schmeckt sonst bitter. Mit Reis servieren.
Schlagwörter