Schnelles Low-Carb-Rezept

Asiatische Möhrennudeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Asiatische Möhrennudeln

Asiatische Möhrennudeln - Fixe Genießerküche für Low-Carb-Fans

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
336
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rotkohl überzeugt mit viel Vitamin K, das das Blut dünnflüssiger macht und Gerinnseln vorbeugt. So bleiben Herz und Kreislauf gesund. Möhren sind eine leckere winterliche Alternative zu Zucchini für die Herstellung von Low-Carb-Nudeln.

Im Sommer und Frühherbst, wenn frische Zucchini Gärten und Marktstände überschwemmen, können Sie auch diese für die Herstellung der leckeren Gemüsenudeln verwenden. Die Cashewkerne können beispielsweise durch Mandeln oder Walnüsse ersetzt werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien336 kcal(16 %)
Protein19 g(19 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe8,9 g(30 %)
Vitamin A1,7 mg(213 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E9,2 mg(77 %)
Vitamin K71,2 μg(119 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin7,9 mg(66 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure129 μg(43 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin18,1 μg(40 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C64 mg(67 %)
Kalium1.101 mg(28 %)
Calcium218 mg(22 %)
Magnesium156 mg(52 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Harnsäure101 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt17 g

Zutaten

für
4
Zutaten
15 g Sesam (2 EL)
100 g Cashewkerne
4 Möhren
350 g Rotkohl
80 g Lauch (1 kleine Stange; oder 2 Frühlingszwiebeln)
2 Knoblauchzehen
20 g Ingwerwurzel
150 g Champignons
200 g Räuchertofu
2 EL Rapsöl
Salz
Pfeffer
1 Msp. Rohrohrzucker
Chilipulver
1 EL Sojasauce
200 ml Gemüsebrühe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlRäuchertofuChampignonCashewkernRapsölSesam
Zubereitung

Küchengeräte

1 Spiralschneider oder Sparschäler

Zubereitungsschritte

1.

Sesam und Cashewkerne jeweils in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

2.

Derweil Möhren schälen, putzen und mit einem Spiralschneider in dünne Streifen schneiden. Rotkohl putzen, waschen und in feine Streifen hobeln. Lauch putzen, waschen und in ca. 5 mm breite Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und alles fein würfeln. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Tofu würfeln.

3.

In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Tofu und Pilze darin bei mittlerer Hitze ringsum hell anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Restliches Öl darin erhitzen. Knoblauch und Ingwer zugeben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten unter Rühren braten.

4.

Möhrennudeln, Rotkohl und Lauch zufügen und unter Wenden 2 Minuten andünsten. Alles leicht mit Salz, Pfeffer, Zucker und 1 Prise Chilipulver würzen, dann mit Sojasauce und Brühe ablöschen und alles 5–10 Minuten einkochen lassen, sodass die Möhren gar sind.

5.

Cashewkerne, Tofu und Pilze untermischen, alles nochmals kurz erhitzen, Gemüsepfanne abschmecken und mit dem gerösteten Sesam toppen.