Baiser-Dessert

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Baiser-Dessert
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für den Biskuit
2
2
20 g
60 g
30 g
30 g
2 EL
Butter und Mehl für die Form
Für das Baiser
3
150 g
2 EL
Außerdem
250 g
je 250 g Schokoeis und Mokkaeis
Zimt zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereZuckerZuckerVanillezuckerRosinenKakaopulver
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) ausfetten und bemehlen.
2.
Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig rühren.
3.
Die Eiweiße steig schlagen, bevor es ganz steif wird den restlichen Zucker einrieseln lassen, weiter rühren bis der Eischnee glänzt.
4.
Eischnee mit einem Rührlöffel unter die Eigelbmasse heben.
5.
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Kakaopulver über die Eimasse sieben und mit den Rosinen unter die Masse heben.
6.
Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Die Teigfläche sollte so groß sein, dass 4 ca. 10 cm runde Böden ausgestochen werden können.
7.
Im vorgeheizten Backofen (180°C) ca. 8 Min. backen, aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, stürzen und das Backpapier abziehen, dann auskühlen lassen. Vier Kreise ausstechen.
8.
Den Backofen auf 250°C Oberhitze stellen.
9.
Himbeeren waschen, verlesen und trocken tupfen.
10.
Für das Baiser Eiweiße schaumig schlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen, solange schlagen, bis die Masse glänzend und schnittfest ist.
11.
Je 1 Schokoeiskugel auf die Biskuitböden setzen, Himbeeren anlegen, und obenauf eine Mokkaeiskugel legen, dann mit einer Palette eine Baiserhaube igluförmig formen. Zügig arbeiten. Auf eine feuerfeste Platte legen und auf oberer Schiene ca. 1-2 Min. goldgelb überbacken.
12.
Sofort mit Zimt bestreut servieren.