Baisertorte nach australischer Art (Pavolva)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Baisertorte nach australischer Art (Pavolva)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Kalorien:
491
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien491 kcal(23 %)
Protein8 g(8 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate68 g(45 %)
zugesetzter Zucker42 g(168 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K21,1 μg(35 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure173 μg(58 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin18,1 μg(40 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C219 mg(231 %)
Kalium764 mg(19 %)
Calcium121 mg(12 %)
Magnesium67 mg(22 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren9,8 g
Harnsäure82 mg
Cholesterin42 mg
Zucker gesamt66 g

Zutaten

für
8
Zutaten
6
2 TL
320 g
2 TL
2 TL
3 EL
400 g
300
gemischte Erdbeeren
1

Zubereitungsschritte

1.
Für die Meringue das Eiweiß steif schlagen. Dabei nach und nach den Zitronensaft, den mit der Speisestärke gemischten Zucker und den Vanillezucker dazugeben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen Kreis von ca. 24 cm aufzeichnen. Den Eischnee auf den aufgezeichneten Kreis aufstreichen und kuppelförmig aubauen, Oberfläche glatt streichen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Mandelblättchen darüber streuen.
2.
Bei 100° etwa 2 Std. eher trocknen als backen, dabei den Backofen einen Spalt offen lassen. Dann herausnehmen und gut auskühlen lassen.
3.
Die Sahne steif schlagen und die Mulde des Baisers damit füllen. Kiwi schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Beeren waschen, verlesen, trocken tupfen und mit den Kiwischeiben auf der Sahne aufhäufen.