Baisertürmchen mit Kiwi

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Baisertürmchen mit Kiwi
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig
Kalorien:
198
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien198 kcal(9 %)
Protein2 g(2 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker22 g(88 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K3,1 μg(5 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure6 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,3 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium89 mg(2 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium7 mg(2 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin26 mg
Zucker gesamt24 g

Zutaten

für
12
Für den Baiser
4 Eiweiß
125 g Zucker
100 g Puderzucker
20 g Speisestärke
Außerdem
125 g Mascarpone
200 g Schlagsahne
2 EL Vanillezucker
2 Kiwis reif
Minze zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneZuckerMascarponeVanillezuckerKiwiMinze

Zubereitungsschritte

1.
Die Eiweiße leicht aufschlagen, dann Zucker nach und nach zugeben und das Eiweiße dabei schnittfest steif schlagen. Nun Puderzucker und Stärke darüber sieben und mit einem Spatel unter den Schnee ziehen, bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind.
2.
In einen Spritzbeutel mit Rosettentülle füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech 24 Ringe spritzen, diese im vorgeheizten Ofen bei 70-80°C/Umluft; 2 Stunden trocknen lassen. Gegebenenfalls die Temperatur reduzieren, die Baiser sollen schön weiß bleiben.
3.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Die Mascarpone mit 1 EL Vanillezucker glatt rühren, die Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen, unterziehen, in einen Spritzbeutel mit Rosenntentülle füllen und auf jedes Baiser Tupfen spritzen. Auf jeden Tupfen 2-3 Kiwischeiben legen und je zwei Ringe aufeinander setzen. Mit Minze garniert servieren.