Bandnudeln mit Kraut und Steakstreifen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bandnudeln mit Kraut und Steakstreifen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
733
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien733 kcal(35 %)
Protein36 g(37 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate85 g(57 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K76,8 μg(128 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin13,4 mg(112 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin6,3 μg(14 %)
Vitamin B₁₂4,9 μg(163 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium768 mg(19 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium93 mg(31 %)
Eisen4,2 mg(28 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren10,2 g
Harnsäure181 mg
Cholesterin77 mg
Zucker gesamt15 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
¼ Kopf
100 ml
400 g
2 EL
2 EL
Sojasauce dunkel
150 ml
50 g
Butter kalt
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BandnudelnWeißkohlRotweinSektButterZucker

Zubereitungsschritte

1.
Das Steak in Streifen schneiden, diese mit Pfeffer würzen und in Sojasoße marinieren, ziehen lassen.
2.
Die Nudeln nach Packungsaufschrift in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
3.
Den Weißkohl waschen, in mundgerechte Stücke schneiden. Den Sekt in einen kleinen Topf zum Kochen bringen, den Weißkohl hinein geben und bei mittlerer Temperatur ca. 5-10 Minuten köcheln. Den Zucker mit etwas Rotwein in einem kleinen Topf karamellisieren, den restlichen Rotwein zugeben, köcheln
4.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch abtropfen, etwas trocken tupfen und kurz (1 Min. ) von beiden Seiten scharf anbraten. Die Marinade zur Soße rühren, mit der kalten Butter binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Die Nudeln abtropfen mit Fleisch und Kraut mischen, auf Teller verteilen, leicht salzen und mit der Soße beträufelt servieren.
6.
Dazu einen leicht mit Chili gewürzten, gut ausgepressten Topfen reichen, bei Tisch unter die Krautfleckerl mischen.
Schlagwörter