Bayerischer Griebenkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bayerischer Griebenkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,7 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
25
Zutaten
300 g Mehl
20 g Hefe
1 Prise Zucker
125 ml lauwarme Milch
300 g Pellkartoffel
2 Eier
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
250 g Grieben
Margarine zum Einfetten
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe reinbröckeln. Mit dem Zucker, etwas Milch und etwas Mehl zum Vorteig verrühren. Mit Mehl bestäuben, mit einem Küchentuch bedeckt 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2.

In der Zwischenzeit die Pellkartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Dann die restliche Milch, die aufgeschlagenen Eier, etwas Salz und Pfeffer zum Vorteig geben und unterkneten.

3.

Die noch nicht ganz abgekühlten Kartoffeln und die leicht erwärmten Grieben über den Teig schütten. Alles gut durchkneten. Den Teig so lange schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt noch mal 30 Minuten gehen lassen.

4.

Anschließend den Teig mit einem abgespülten Löffel auf das eingefettete Backblech streichen und noch mal 10 Minuten gehen lassen. Blech in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Backzeit: 40 Minuten. Elektroherd: 200 Grad. Gasherd: Stufe 3 oder 1/3 große Flamme. Blech aus dem Ofen nehmen. Kuchen in 25 Stücke schneiden und noch warm servieren.