Beerenkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Beerenkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
400 g
1 Prise
150 g
2
200 g
Butter oder Margarine
Pflanzenöl für das Backblech
Für die Creme
4 Blätter
weiße Gelatine
2
50 g
1 Päckchen
l
150 ml
800 g
gemischte Beeren Himbeeren, Walderdbeeren, Johannisbeeren (rot und schwarz), Stachelbeeren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZuckerSchlagsahneMilchZuckerGelatine

Zubereitungsschritte

1.

Mehl mit Salz und Zucker vermengen. 2 Eiweiß und 1 Eigelb in die Mitte geben, Fettflöckchen auf den Rand verteilen. Rasch zu einem Teig verkneten, kurz ruhen lassen. Danach 3 Portionen zu je 80g und 4 Portionen zu je 40g abnehmen. Mit dem restlichen Teig den Boden des gut geölten Bleches dünn bedecken. Aus den 3 großen Teigportionen Rollen in der Länge des Bleches formen, je eine an die Längsseiten und in die Mitte des Bleches legen.

2.

Aus den übrigen 4 Portionen Rollen in der Blechbreite drehen - diese als Querbahnen auflegen, und zwar so, dass 6 Felder entstehen. Teigrollen mit übrigem Eigelb bestreichen, Felder mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 40 Minuten backen. Abkühlen lassen. Gelatineblätter kurz in kaltem Wasser einweichen.

3.

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen die Milch zufügen und bis kurz vor dem Kochpunkt erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken und in der Eiermilch auflösen. Die Eiermilch in den Kühlschrank stellen bis sie beginnt zu gelieren. In der Zwischenzeit die Beeren putzen, waschen und auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen, auf die Felder des Kuchens verteilen und mit den Beeren belegen.

Video Tipps

Wie Sie gekonnt Eigelb mit Zucker schaumig rühren
Wie Sie Sahne clever halb steif oder steifschlagen