Beerenmuffin mit Sahnetuff

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Beerenmuffin mit Sahnetuff
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
12
Zutaten
1
Muffinbackblech 12 Mulden
12
Für die Füllung
50 g
100 g
1 EL
2 EL
Für den Teig
250 g
2 ½ TL
½ TL
1
Ei M
100 g
80 ml
100 ml
150 ml
Für die Deko
1 Blatt
200 g
100 ml
12
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlErdbeereButtermilchZuckerSchlagsahnePflanzenöl

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Mulden des Muffinsbackblechs mit den Papierförmchen auslegen. Für die Füllung die Erdbeeren waschen, putzen und kleinschneiden. Den Frischkäse mit der Sahne und dem Zucker verrühren.
2.
Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver und Natron mischen. Das Ei in einer Schüssel verquirlen, den Zucker, das Pflanzenöl, die Sahne und die Buttermilch unterrühren. Die Mehlmischung zufügen und zügig unter die Ei-Sahne-Masse rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
3.
Die Hälfte des Teiges in die Papierförmchen geben. Die Frischkäsecreme und die kleingeschnittenen Erdbeeren daraufgeben, dann den restlichen Teig darüber verteilen. Erdbeer-Muffins im heißen Ofen auf der mittleren Schiene in 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen - bleibt kein Teig mehr an einem hineingestecktem Holzspieß kleben, sind die Muffins gar. Die Muffins vorsichtig aus dem Vertiefungen des Blechs heben und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
4.
Für die Deko die rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren waschen, putzen, mit dem elektrischen Schneidestab pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf mit 2 EL Erdbeerpüree erwärmen. Den Topf vom Herd ziehen und das restliche Erdbeermark nach und nach unterrühren. Zum Servieren die Sahne steif schlagen. Jeweils etwas Erdbeersauce und etwas Sahne auf die Muffins geben. Die Erdbeer-Muffins mit den Minzeblättchen garnieren und mit Puderzucker bestäuben.
Schlagwörter