Beerentörtchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Beerentörtchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 20 min
Zubereitung

Zutaten

für
12
Für den Teig
8
220 g
8
180 g
Für die Füllung
reichlich Beerengelee (z. B. Johannisbeergelee oder Himbeergelee.... )
Außerdem
frische Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Mehl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Eigelb mit etwa 1/3 der Puderzuckers schaumig rühren. Unter das Eiweiß sofort einen kleinen Teil Puderzucker geben und schlagen, bis es stark an Volumen zugenommen hat und halbfest ist. Nach und nach den restlichen Puderzucker unterschlagen, bis ein schnittfester Schnee entstanden ist. Einen Teil des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen und etwas verrühren. Den restlichen Eischnee zusammen mit dem Mehl unterheben. Auf 8 zugeschnittenen Backtrennpapier-Quadraten Kreise von 26 cm Durchmesser mit einem Bleistift aufzeichnen. Die Masse in gleichen Portionen darauf verteilen und aufstreichen. Die Böden so rasch wie möglich hintereinender backen. Bei 220° C unbedingt „nach Sicht“ backen, weil die dünnen Böden schnell verbrennen können. Nach dem Backen sofort vom Blech nehmen, um zu verhindern, dass sie austrocknen.
2.
Das Beerengelee mit etwas Wasser erhitzen bis es schön dickflüssig ist.
3.
Den ersten Boden mit der vom Papier abgezogenen Seite auf die Tortenunterlage legen. Die erste Schicht Gelee dünn aufstreichen. Darauf achten, dass das Gelee nicht über den Rand gestrichen wird, dann den nächsten Boden darauf legen, mit der Hand fest andrücken und das Backpapier vorsichtig wegziehen. Wieder Gelee darauf streichen und mit allen Böden so verfahren. Die Böden immer fest andrücken. Torte 1 Std. abkühlen lassen.
4.
Wenn die Torte kalt ist, mit einem Ausstecher (ersatzweise mit Schablone und scharfem Messer) kleine Törtchen ausstechen.
5.
Die Törtchen mit frischen Beeren anrichten und mit etwas Karamellsauce oder Sahne garniert servieren.