EatSmarter Exklusiv-Rezept

Birnenkompott – smarter

mit Honig-Joghurt und Amarettini
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Birnenkompott – smarter

Birnenkompott – smarter - Fruchtiges mit dem Aroma von Vanille und Zimt – lauwarm serviert: ideal für kalte Tage

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 12 h 50 min
Fertig
Kalorien:
150
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hier sind die Birnen nicht wie zu Großmutters Zeiten mit viel Zucker weichgekocht, sondern ziehen in einem aromatischen Sud langsam gar. Das schont die Vitamine, schmeckt auch besser und mit weniger Zucker ist das Kompott schlanker. Der Joghurt dazu versorgt uns mit Kalzium, dem wichtigsten Mineralstoff für Knochen und Zähne.

Ist weiteres Zuckersparen erwünscht: Der Rohrzucker kann durch Süßstoff ersetzt werden. Wer nicht streng auf sein Fettkonto achtet, der streut ein paar gehackte, geröstete Walnüsse über das Dessert und erreicht so ein günstigeres Fettsäureprofil.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien150 kcal(7 %)
Protein4 g(4 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium263 mg(7 %)
Calcium126 mg(13 %)
Magnesium27 mg(9 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin1 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K7,5 μg(13 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,4 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium300 mg(8 %)
Calcium123 mg(12 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure12 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
½
4 EL
würziger Honig (z.B. Thymianhonig)
1
300 g
reife Birnen (2 reife Birnen)
100 ml
Weißwein oder Birnensaft
40 g
1 Stange
30 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleine Schüssel, 1 Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Küchentuch, 1 Zitruspresse

Zubereitungsschritte

1.
Birnenkompott – smarter Zubereitung Schritt 1

Am Vortag: Ein Sieb mit einem feinen Küchen- oder Mulltuch auslegen und über eine Schüssel hängen, sodass Flüssigkeit abtropfen kann. Joghurt hineingeben, fest in das Tuch wickeln und mit einem Teller beschweren. 12-24 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen.

2.
Birnenkompott – smarter Zubereitung Schritt 2

Zitrone auspressen und 1 EL Saft abmessen. Abgetropften Joghurt aus dem Tuch nehmen, mit Zitronensaft und der Hälfte des Honigs verrühren, erneut kalt stellen.

3.
Birnenkompott – smarter Zubereitung Schritt 3

Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Birnen waschen, schälen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. Birnen in dicke Spalten schneiden. Weißwein bzw. Saft, Zucker, restlichen Honig, Vanilleschote und -mark und Zimt in einen Topf geben und aufkochen.

4.
Birnenkompott – smarter Zubereitung Schritt 4

Birnenspalten in die Flüssigkeit geben und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten zugedeckt garen. Birnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen, die Flüssigkeit auffangen.

5.
Birnenkompott – smarter Zubereitung Schritt 5

Die Kochflüssigkeit zurück in den Topf geben und bei mittlerer Hitze sirupartig einkochen. 1/3 davon mit den Birnen mischen. Die Amarettini eventuell zerbröseln. Birnen auf 4 Teller verteilen, mit den Keksbröseln bestreuen beziehungsweise die Amarettini und den Joghurt dazustellen. Restlichen lauwarmen Sirup darüberträufeln und das Kompott servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
So, dann habe ich es mal ohne Einmachen ausprobiert. Das Kompott an sich fande ich sehr sehr gelungen, Amarettini passen auch gut dazu. Vom Joghurt bleibt nach dem Abtropfen leider kaum was übrig und mir ist dann zweimla Honig eigentlich zu viel, sodass ich ihn in der Creme drinlassen würde, aber bei den Birnen nicht. Insgesamt ist vor allem das Kompott besonders aromatisch. Die Portionsgröße ist allerdings ganz schön winzig :D
 
Kann man denn das Birnenkompott auch fertig vorbereiten und dann einwecken? EAT SMARTER sagt: für ein klassisches Einwecken über mehrere Monate eignet sich dieses Kompott nicht, da es zu wenig Zucker enthält. Wenn Sie die heißen Birnen in sterile Gläser füllen, bleiben die Gläser - kühl und dunkel gelagert - einige Wochen haltbar.
 
Ein total leckerer, lockerleichter Nachtisch, der echt richtig gut schmeckt!!! Die Keksbrösel schmecken auch richtig gut dazu. Und der Joghurt alleine ist schon toll!
 
Der lauwarme Sirup ist das absolute i-Tüpfelchen ! Mit den zerbröselten Amarettinis eine tolle Nachspeise.