Biskuit-Schokoladenkuchen mit Zuckereiern zu Ostern

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Biskuit-Schokoladenkuchen mit Zuckereiern zu Ostern
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Biskuit
6 Eigelbe
6 Eiweiß
180 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
80 g Mehl
60 g Speisestärke
60 g Kakaopulver dunkel (Backschokolade)
Zum Füllen
300 g Konfitüre nach Belieben
Für den Guss
200 g Schokolade dunkel, 60 % Kakaogehalt
100 ml Schlagsahne
30 g Butter
50 g Nougat
Außerdem
Zuckerei
Satinband
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Alle benötigten Zutaten genau abmessen und bereit stellen. Den Boden einer Springform ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
2.
Die Eiweiße zu Eischnee schlagen und bevor er ganz steif wird den restlichen Zucker einrieseln lassen, weiter schlagen bis der Eischnee ganz steif ist. Eischnee mit einem Rührlöffel unter die Eigelbmasse heben.
3.
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Kakao über die Eimasse sieben und ebenfalls unter die Masse heben.
4.
Den Teig in die vorbereitete Springform geben, glatt streichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen (175°C) 25-35 Min. backen. (Nadelprobe machen)
5.
Den fertigen Boden aus den Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen, auf ein Küchengitter stürzen und erkalten lassen und mindestens 2 Std. ruhen lassen.
6.
Anschließend zweimal quer durchschneiden, zwischen den Langen und außen herum mit der Konfitüre bestreichen.
7.
Für den Guss die Sahne aufkochen, die klein gehackte Schokolade unter gelegentlichem Rühren darin auflösen, Butter und Nougat dazu geben und langsam zusammen rühren.
8.
Die Torte rundherum mit dem Guss überziehen, mit Zuckereiern garnieren und bis zum Servieren kühl stellen.
9.
Mit einem Satinband garniert servieren.