Gute-Laune-Rezept

Biskuitkuchen mit Karomuster (Battenburg Cake)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Biskuitkuchen mit Karomuster (Battenburg Cake)

Biskuitkuchen mit Karomuster (Battenburg Cake) - Feiner Biskuitkuchen mit einer dünnen Marzipandecke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
5,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
341
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Sie sind auf der Suche nach einer Abwechslung für das Kuchenbuffet? Dann sollten Sie  den Battenbergkuchen ausprobieren. Der Kuchen kommt im witzigen Schachbrettmuster daher und wird mit einer feinen Marzipanschicht ummantelt. Und wer auf die inneren Werte setzt, kommt hier auf seine Kosten: Das Dinkelmehl liefert ein Extra an darmgesunden Ballaststoffen, ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen und Mineralstoffen. Und mit weniger Zucker geht es auch: Agavendicksaft sorgt für eine milde Süße, während der Fruchtaufstrich einen Zuckeranteil von maximal 40 Prozent aufweist. Hingegen enthalten übliche Konfitüren zwischen 50 und 60 Gramm Zucker.

Das Zusammensetzen des karierten Kuchens geht ganz unkompliziert, wenn Sie sich vor dem Bestreichen die Stücke so hinlegen, wie sie nachher zusammengefügt werden sollen. Und das Eindecken? Um Falten an den Ecken zu vermeiden, die Marzipandecke vorsichtig an diesen Stellen straff ziehen, sodass man die Decke nach unten hin glattstreifen kann. 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien341 kcal(16 %)
Protein8 g(8 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker16 g(64 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E5,5 mg(46 %)
Vitamin K2,9 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24,2 μg(8 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin3,8 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium218 mg(5 %)
Calcium29 mg(3 %)
Magnesium56,3 mg(19 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod1,8 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren8,2 g
Harnsäure27 mg
Cholesterin71 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
14
Zutaten
180 g
Butter (Zimmerwarm)
100 g
3
1 Prise
1
200 g
1 TL
¼ TL
2 EL
100 g
Aprikosen- Fruchtaufstrich
400 g
3 EL
Puderzucker aus Erythrit

Zubereitungsschritte

1.

Butter mit dem Agavendicksaft cremig schlagen und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unterrühren. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Mehl sieben. 1 TL Zitronenabrieb mit Mehl, Backpulver und Vanillepulver mischen und unterrühren.

2.

Den Teig in 2 Portionen teilen. Die eine Hälfte mit dem Rote Beete Saft mischen. Teige in Kastenformen (á 8x20 cm) füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 25–30 Minuten backen. 

3.

Herausnehmen, abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen.

4.
Die fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen.
5.

Aprikosenfruchtaufstrich in einen kleinen Topf bei kleiner Hitze erwärmen.

6.

Beide Kuchen der Länge nach halbieren und rundherum mit dem Aprikosenfruchtaufstrich bestreichen. Eine helle und eine rosa Kuchenhälfte nebeneinander auf eine Platte setzen. Die beiden übrigen Kuchenhälften versetzt oben auflegen, leicht andrücken.

7.

Marzipan mit dem Puderzucker verkneten. Anschließend die Marzipandecke vorsichtig über den Kuchen legen, sodass alle Seiten bedeckt sind.