Blaue Zipfel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Blaue Zipfel

Blaue Zipfel - Weißburgunder trocken oder Müller-Thurgau halbtrocken

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
8 fränkische Bratwürste
100 g Pfifferlinge
200 ml Weinessig
250 ml Weißwein
5 Schalotten
2 Möhren
Lauch
Sellerie
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1 EL Zucker
4 Wacholderbeeren
1 EL Salz
2 TL Senfsamen
1 TL Pfefferkörner
10 g Butter
Petersilie , glatt
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißweinWeinessigPfifferlingZuckerButterSchalotte
Produktempfehlung

Das Deutsche Weininstitut empfiehlt einen Weißburgunder trocken oder einen Müller-Thurgau halbtrocken zu diesem Gericht.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Ein Liter Wasser, Wein und Essig mit den Gewürzen in einen Topf geben und erhitzen.

2.

Das Gemüse waschen. Die Schalotten und Karotten schälen und in dünne Streifen schneiden. Lauch in der Mitte längs halbieren, nochmals gut waschen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Vom Sellerie die Schale entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Danach die Scheiben in dünne Streifen schneiden.

3.

Die Pfifferlinge gründlich von Sand und anderem Schmutz befreien, am besten mit einem nur leicht feuchten Küchentuch oder einem Pinsel. Dunkle Stellen und Enden abschneiden.

4.

Das vorbereitete Gemüse in den Würzsud geben und erneut aufkochen lassen. Die Bratwürste in den kochenden Sud geben, den Topf vom Herd nehmen und für ca. 10 Minuten darin ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Pfifferlinge in einer Pfanne ohne Fett bei niedriger Temperatur anbraten.

5.

Petersilie waschen und in feine Streifen schneiden. Haben die Pilze etwas Farbe angenommen, mit Salz und Pfeffer würzen und Butter hinzugeben. Kurz durchschwenken und die Petersilie dazu geben.

6.

Die Bratwürste mit Sud und Gemüse in einem tiefen Teller anrichten und die Pfifferlinge darüber geben.

 
Schon einmal probiert? Statt Essig und Weißwein einfach schwarzen Johannisbeerwein nehmen. Ich könnte mich reinsetzen!