Bohnensuppe aus Bosnien

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bohnensuppe aus Bosnien
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 9 h
Fertig
Kalorien:
558
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien558 kcal(27 %)
Protein28 g(29 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K75,8 μg(126 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin12 mg(100 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure139 μg(46 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin16,6 μg(37 %)
Vitamin B₁₂5 μg(167 %)
Vitamin C38 mg(40 %)
Kalium1.127 mg(28 %)
Calcium183 mg(18 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink6,2 mg(78 %)
gesättigte Fettsäuren18,1 g
Harnsäure209 mg
Cholesterin91 mg
Zucker gesamt10 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
1 kg
Suppenfleisch vom Rind
2 Bund
1 kg
weiße, trockene Bohnen
1 Dose
grüne Brechbohne (1 Kg)
250 g
durchwachsener Speck
2 EL
2 EL
4 EL
3
grobgehackte Zwiebeln
1 TL
Knoblauchsalz oder 1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 Tasse
2 Tassen

Zubereitungsschritte

1.

Das grobgewürfelte Fleisch mit etwas Salz und dem Suppengrün in einem Topf ohne Deckel in 4 I Wasser kochen, so daß etwas Flüssigkeit entweichen kann. Sobald das Fleisch gar ist, herausnehmen. Die über Nacht eingeweichten und dann gut abgetropften Trockenbohnen und den Reis in die Brühe geben. In einer großen Pfanne den Speck anbraten, Mehl und Rosenpaprika unter ständigem Rühren zugehen und 50 lange rühren, bis sich das Mehl zu bräunen beginnt. Mit etwas Fleischbrühe zu einer dicklichen Sauce verarbeiten. Tomatenmark, Zwiebelwürfel, Knoblauchsalz bzw. Knoblauchzehe und Cayennepfeffer zugeben. Diese Sauce unter ständigem Schlagen in die Suppe rühren. Kurz vor dem Anrichten die grünen Bohnen aus der Dose hinzugeben, noch einmal scharf aufkochen lassen. Topf vom Feuer nehmen und die saure Sahne unterschlagen. Mit feingehackter Petersilie bestreuen.