Bombas de Camarones y Papas

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bombas de Camarones y Papas
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
166
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien166 kcal(8 %)
Protein12 g(12 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin K13,2 μg(22 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,7 mg(31 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3,9 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium227 mg(6 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium40 mg(13 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod35 μg(18 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren2,3 g
Harnsäure66 mg
Cholesterin92 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
14
Zutaten
250 g Kartoffeln
90 g Magerquark
100 g Schweizer Käse
1 Eigelb
4 EL Petersilie
1 TL Salz
weißer Pfeffer
500 g ungekochte Hummerkrabben
150 g feingehackte Zwiebeln
75 g Dinkelmehl
1 Ei
1 Tasse weiche Weißbrotkrumen
Pflanzenöl zum Frittieren
Olivenöl
Produktempfehlung

Die Bombas werden entweder als Beigabe zu Getränken oder als Vorspeise sofort serviert.

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln in so viel schwach gesalzenes, kochendes Wasser geben, dass sie vollkommen bedeckt sind, und ohne Deckel sprudelnd kochen, bis sie beim Anstechen mit der Spitze eines scharfen Messers keinen Widerstand mehr bieten. In einem Sieb oder Durchschlag abtropfen lassen. in den Topf zurückgeben und über mäßiger Temperatur unter Schütteln des Topfes vollkommen trockendämpfen.

2.

Die Kartoffeln mit Hilfe einer Kartoffelquetsche. mit der Gabel oder dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Den Quark, Käse, Eigelb, Petersilie, Salz und Pfeffer hinzugeben und kräftig mit einem großen Holzlöffel schlagen. bis die Masse glatt ist. Die Schüssel mit Alu- oder Plastikfolie fest verschließen und beiseite stellen. Die Hummerkrabben auslösen. Dann mit einem kleinen scharfen Messer einen flachen Einschnitt am Rücken entlang machen und den weißen oder schwarzen Darmstrang mit der Messerspitze herausnehmen. Das Hummerkrabbenfleisch grobhacken.

3.

Das Öl in einer schweren Pfanne von 20 bis 25 cm Durchmesser über mittlerer Temperatur zerlassen. Wenn das Fett aufhört zu schäumen. die Zwiebeln einlegen und etwa 5 Minuten ständig rühren. bis sie weich und glasig. aber nicht braun sind. Das HummerkrabbenAeisch dazu geben und 2 bis 3 Minuten rühren. bis es rosa zu werden beginnt. Nicht zu lange garen. Den Pfanneninhalt zu der Kartoffelmasse geben, alles vorsichtig vermengen und abschmecken.

4.

Zum Formen der Kroketten bemehlt man leicht die Hände, nimmt etwa 3 EL der Masse und drückt sie zu einer ungefähr 5 cm langen Rolle von 2 cm Durchmesser. Man rollt sie in Mehl und entfernt das überschüssige Mehl durch vorsichtiges Schütteln. Dann mit einem Backpinsel die ganze Oberfläche der Rolle mit geschlagenem Ei bestreichen und die Rolle in die Brotkrumen tauchen. Die fertig geformten und panierten bombas nebeneinander auf ein Stück Pergamentpapier legen. Mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. damit die Panade eine gewisse Festigkeit bekommt. Eine Friteuse oder eine große schwere Kasserolle 8 bis 10 cm hoch mit Öl füllen und erhitzen, bis ein Fritierthermometer 200°C anzeigt. Jeweils 4 oder 5 bombas gleichzeitig 1 bis 2 Minuten im heißen Öl fritieren und dabei mit einem Schaumlöffel wenden, bis sie von allen Seiten goldbraun sind. Zum Abtropfen auf Küchenkrepp legen.