Borretsch-Kuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Borretsch-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Belag
4 Handvoll
3
1
2 EL
150 ml
4
200 g
Pfeffer aus der Mühle
1
2 EL
Pesto zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit dem Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr an den Händen klebt. Nach Bedarf ein wenig kaltes Wasser oder Mehl ergänzen. Den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
2.
Die Kuchenform ausbuttern und mit Mehl bestreuen. Den Teig auf bemehlter Fläche zu ca. 4 mm dünnen großen Kreis ausrollen. In die Form legen, den Boden andrücken und den Rand leicht überhängen lassen. Nochmals in den Kühlschrank stellen.
3.
Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
4.
Den Borretsch abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und die Blätter fein hacken. Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Zusammen in heißer Butter glasig anschwitzen und vom Herd nehmen. Die Kräuter zufügen und abkühlen lassen. Die Sahne mit den Eiern und dem Ricotta verquirlen. Die Borretsch-Mischung untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen. Den Rand darüber schlagen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und den Kuchen damit einstreichen. Im Backofen 35-40 Minuten goldbraun backen.
5.
Nach Belieben warm oder ausgekühlt servieren und z. B. mit einem Klecks Pesto und Kräutersalat anrichten.