0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Borschtsch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 35 min
Zubereitung
Kalorien:
330
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien330 kcal(16 %)
Protein29 g(30 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K89,8 μg(150 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin13,2 mg(110 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure127 μg(42 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂6 μg(200 %)
Vitamin C92 mg(97 %)
Kalium1.413 mg(35 %)
Calcium81 mg(8 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink7,2 mg(90 %)
gesättigte Fettsäuren4,8 g
Harnsäure188 mg
Cholesterin71 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
6
Zutaten
400 g
2
mittelgroße Zwiebeln
350 g
500 g
400 g
mehligkochende Kartoffeln
1 ½ l
grob gemahlener Pfeffer aus der Mühle
1
750 g
mageres Rindfleisch aus der Schulter
1 TL
1
Zitrone davon der Saft
½ Stange
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Kohl waschen und in große Stücke zerteilen. Die Zwiebeln fein würfeln. Die Tomaten waschen, Stielansätze entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten und halbieren. Die Rote Bete und die Kartoffeln waschen und schälen. Beides mit dem Kohl, den Tomaten und Zwiebeln in der Brühe aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Lorbeer würzen. Das Fleisch dazugeben und alles 2 Std. zugedeckt bei schwacher Hitze garen.
2.
Das Fleisch herausnehmen, in feine Scheiben schneiden und warm halten. Das Gemüse (außer den Kartoffeln) und das Lorbeerblatt herausheben. Die Brühe mit dem Pürierstab im Topf pürieren, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.
3.
Den Kohl in breite Streifen, die roten Beten in Stücke schneiden. Alles in die dicke Suppe geben, erhitzen. Den Meerrettich waschen, schälen und grob raspeln. Fleisch in Suppenteller verteilen. Die Suppe darüber gießen und mit dem Meerrettich garnieren. Dazu schmeckt frisches Fladenbrot.