Smarte Hausmannskost

Bratensülze

im Teller
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Bratensülze

Bratensülze - Selbstgemacht ist es gleich doppelt lecker!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig
Kalorien:
268
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Diese Hausmannskost ist fett- und kalorienmäßig ein "Leichtgewicht". Möglich macht es das magere Fleisch, das zudem noch jede Menge Eiweiß im Gepäck hat. 

Bratensülze schmeckt nicht nur mit einem rusikalen Bauern- oder Vollkornbrot. Genießen Sie die Bratensülze doch mal mit Bratkartoffeln und Remoulade von EAT SMARTER!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien268 kcal(13 %)
Protein21 g(21 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Kalorien268 kcal(13 %)
Protein21 g(21 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K5,6 μg(9 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin9,2 mg(77 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium464 mg(12 %)
Calcium34 mg(3 %)
Magnesium37 mg(12 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren7,3 g
Harnsäure158 mg
Cholesterin179 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
750 ml klare Fleischbrühe
4 EL Weinessig
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeeren
6 Blätter Gelatine
400 g kalter Schweinebraten in dünnen Scheiben
2 hartgekochte Eier
4 kleine Gewürzgurken
2 EL Kapern
2 Tomaten
1 Zwiebel
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeinessigGelatineLorbeerblattWacholderbeereEiTomate
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 4 tiefe Teller, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Fleischbrühe mit Weinessig, Lorbeerblatt und zerdrücken Wacholderbeeren aufkochen. Bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, etwas ausdrücken, in 2–3 EL heißer Fleischbrühe auflösen und in die Brühe rühren. Die Sülzflüssigkeit zum Gelieren kalt stellen.

2.

4 Teller mit kaltem Wasser abspülen. Etwas Sülzflüssigkeit als "Spiegel" hineingießen und im Kühlschrank erstarren lassen. Dann die Schweinebratenscheiben darauf verteilen.

3.

Die Eier schälen und in Scheiben schneiden. Gurken in kleine Fächer schneiden und mit den Eiern zum Fleisch arrangieren. Die Kapern darüberstreuen.

4.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Tomaten- und Zwiebelscheiben auf die BratenteIler verteilen.

5.

Wenn die Sülzflüssigkeit zu gelieren beginnt, diese über die Zutaten gießen und die Bratensülze 1–2 Stunden kalt stellen.