print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Regional & saisonal

Buchweizengrütze mit Honig-Birnen und Haselnussmus

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Buchweizengrütze mit Honig-Birnen und Haselnussmus

Buchweizengrütze mit Honig-Birnen und Haselnussmus - Herbstlicher Sattmacher für einen guten Start in den Tag! Foto: Beeke Hedder

Health Score:
Health Score
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
17 min
Zubereitung
Kalorien:
244
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
Buchweizengrütze aus Deutschland
400 ml
Haferdrink (Hafermilch) (selbstgemacht oder aus regionaler Produktion)
2
regionale Birnen
2 EL
regionaler Honig (z.B. Heidehonig)
1 EL
regionale Butter
4 TL
Haselnussmus (selbstgemacht oder aus regionaler Produktion)
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Buchweizengrütze mit dem Haferdrink in einen Topf geben, umrühren und zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, auf kleinste Hitze reduzieren und für 1–2 Minuten stetig umrühren, bis eine breiartige Konsistenz entsteht. Bei Bedarf noch mehr Flüssigkeit hinzufügen. Den Topf mit geschlossenem Deckel beiseitestellen.

2.

Birnen waschen, halbieren, entkernen und längs in feine Spalten schneiden. Honig in einem Topf erhitzen, Birnenspalten hineingeben und bei mittlerer Hitze für 5 Minuten karamellisieren, dann vom Herd nehmen.

3.

Grütze nochmals gut durchrühren, Butter hineingeben, auf 4 Schüsseln verteilen, karamellisierte Birnenspalten daraufgeben und auf jede Portion mit 1 TL Haselnussmus geben. Sofort servieren.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Die Buchweizengrütze ist eine leckere Frühstücks-Abwechslung zum herkömmlichen Haferflocken-Porridge – und sorgt mit der im Buchweizen vorkommenden Kieselsäure auch noch für schönes Haar und feste Nägel. Das Vitamin E aus dem Haselnussmus und dem Buchweizen bietet guten Schutz der Zellen vor Schädigungen durch freie Radikale.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Achten Sie beim Kauf der Produkte auf die regionale Herkunft. Beim Kauf des Honigs können Sie zum Beispiel die Augen offen halten für das typische Glas des Deutschen Imkerbundes e.V. Das Etikett gibt meistens Auskunft über Namen und Adresse des Imkers.

Für eine vegane Variante der Buchweizengrütze kann der Honig durch Zuckerrübensirup ersetzt werden. Die Butter wird für die vegane Grütze einfach weggelassen; Sie können dafür aber noch mehr Haselnussmus verwenden!

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien244 kcal(12 %)
Protein4 g(4 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker3,8 g(15 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E201 mg(1.675 %)
Vitamin K8,9 μg(15 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin3,7 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium229 mg(6 %)
Calcium67 mg(7 %)
Magnesium25 mg(8 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren4,1 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin15 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar