Charlotte Russe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Charlotte Russe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
480
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien480 kcal(23 %)
Protein9 g(9 %)
Fett31 g(27 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker22 g(88 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D2,1 μg(11 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K3,7 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure41 μg(14 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium369 mg(9 %)
Calcium184 mg(18 %)
Magnesium25 mg(8 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren17 g
Harnsäure14 mg
Cholesterin308 mg
Zucker gesamt32 g

Zutaten

für
7
Zutaten
500 ml Milch
1 Vanilleschote
4 Eigelbe
100 g Zucker
10 Blätter weiße Gelatine
2 EL heißer Orangensaft
300 g Aprikosen (aus der Dose)
15 Löffelbiskuits
3 EL Marillensaft
500 ml Schlagsahne
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneMilchAprikoseZuckerGelatineOrangensaft
Produktempfehlung

Creme 24 Stunden ziehen lassen und dann stürzen.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Milch mit Vanilleschote zum Kochen bringen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, nach und nach die heiße Milch unterschlagen.

2.

Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, in heißem Orangensaft unter Rühren bei kleiner Hitze auflösen, etwas abkühlen lassen, unter die Creme rühren.

3.

Sobald sie geliert Aprikosen abtropfen lassen, pürieren. Eine Charlotte-Form mit geraden Wänden (Inhalt etwa 1,5 Liter) mit Löffelbiskuits auslegen, mit Marillensaft beträufeln.

4.

Schlagsahne steifschlagen, unter die Creme ziehen. Ein Drittel der Creme in die Charlotte-Form geben, mit der Hälfte des Aprikosenmus bestreichen, zweites Drittel Creme, restliches Mus und übrige Creme nacheinander in die Form geben, kaltstellen.

5.

Nach 24 Stunden stürzen, mit Schlagsahne verzieren. Wer die Charlotte ganz klassisch mag, verzichtet auf Marillensaft und Aprikosenmus.