Chick-Cocktail-Party mit frittierten Barbados

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Chick-Cocktail-Party mit frittierten Barbados
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
400-500 g Hähnchenbrustfilet
40 ml Tequila
20 ml Triple Sec
150 g Cashewkerne
50 g Seeberger Sesam
3 EL Mehl
2 Eier (verquirlt)
Butterschmalz
220 g Oryza Basmatireis
5 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebeln
weißer Rum
160 ml Wasser
4 scharfe Chilischoten (ohne Kerne)
2-3 milde Chilischote (ohne Kerne)
1-2 rote Zwiebeln
50 g Rohrzucker
frische Ananas
1 Mango
Salz
Pfeffer (schwarz und weiß)
Muskatblüte
Currypulver
etwas Zimt
Limettensaft
frische Minze
Kokosmilch
Ananassaft
20 ml Blue Curacao
2 Spritzer Angostura
200 g heller Gemüsefond
Butter
2-3 Süßkartoffeln
Erdnussöl
Paprikaschote , edelsüß
1 Hauch Zucker
Puderzucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Margharita-Hähnchen: 400-500 g Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen, parieren und in 8-12 Streifen teilen. Aus 4 cl Tequila, 2 cl Triple Sec, 2 cl Limettensaft, 1 scharfe Chili-Schote (ohne Kerne), 1 ½ TL Salz eine Marinade mixen. Die Hähnchenbrüste 20-30 Minuten darin marinieren. In der Zwischenzeit 150 g Cashew-Kerne grob hacken und mit 50 g Sesam mischen. Nach Ende der Marinierzeit die Hähnchenbrüste zuerst in einer Mischung aus 3 EL Mehl, ½ TL Salz, ¼ TL Pfeffer wenden, anschließend durch 2 Eier (verquirlt) ziehen und in der Cashew-Sesam-Mischung panieren. Die Hähnchen in einer Pfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Bis zum Anrichten bei 100°C Heißluft im vorgeheizten Backofen warm halten.

2.

Piña-Colada-Reis: 220 g Basmati-Reis etwa 25 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 2 Knoblauchzehen, 2 kleine Zwiebeln in Würfel schneiden und in 20 g Butterschmalz farblos anbraten. Mit 4 cl weißer Rum, 200 ml Kokosmilch, 10 cl Ananassaft, 2 cl Limettensaft sowie 160 ml Wasser, ¼ TL weißer Pfeffer, 1 gestrichener TL Salz auffüllen. Den eingeweichten Reis dazu geben, einmal aufkochen und dann bei ganz schwacher Hitze die Flüssigkeit vollständig aufsaugen lassen.

3.

Fruchtig feuriger Mojito-Salat: 1 scharfe Chili-Schote, 2-3 milde Chili-Schoten (jeweils ohne Kerne) in feine Streifen schneiden. Die Chili-Schote mit 50 g Butter1-2 roten Zwiebeln glasig dünsten. Mit 50 g Rohrzucker bestreuen und karamellisieren lassen. Dann mit 6 cl weißem Rum und 2 cl Limettensaft ablöschen und auflösen. Zu einer dicken Sauce einkochen. Nun ½ frische Ananas und 1 Mango (jeweils mundgerecht) dazu geben und leicht anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Macis-Blüte (=Muskatblüte), Currypulver, etwas Zimt und Limettensaft abschmecken. Mit frischer Minze dekorieren.

4.

Chick-Cocktail-Sauce: 400 g Kokosmilch, 50 g Ananassaft, 2 cl Limettensaft, 2 cl weißer Rum, 2 cl Blue Curaçao, 2 Spritzer Angostura, 200 g hellen Gemüsefond, 2-3 Knoblauchzehen (ganz), 1 scharfe Chilischote (ganz, ohne Kerne), 2 Prisen Muskatblüte, 1 Hauch Zimt, ¼ TL weißer Pfeffer, ½ TL Salz einkochen und auf 1/4 reduzieren. Die Chilischote und die Knoblauchzehe entfernen und pikant abschmecken. Eventuell etwas andicken und/oder mit Butter montieren oder mit 1-2 Stickstoffkapseln im Isi-Whip zu Espuma verarbeiten.

5.

Frittierte Barbados: 2-3 Süßkartoffeln in Spiralen hobeln und in Erdnussöl knusprig frittieren. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. 1 getrocknete Chili-Schote im Mörser zerstoßen (alternativ:Chilipulver). Mit Salz, Paprika, etwas Currypulver, 1 Hauch Zucker, 1 Hauch Zimt und Puderzucker vermischen und die gebackenen Süßkartoffeln damit würzen.