Chilisoße mit rotem Pfeffer

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Chilisoße mit rotem Pfeffer
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
159
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien159 kcal(8 %)
Protein1 g(1 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate3 g(2 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0,2 g(1 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K0,4 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,4 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure4 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,3 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium80 mg(2 %)
Calcium33 mg(3 %)
Magnesium6 mg(2 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren7,4 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin32 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 rote Chilischoten
2 EL rosa Pfefferbeeren
1 EL Sonnenblumenöl
150 ml Gemüsebrühe
150 ml Schlagsahne
20 ml Cognac
Salz
1 Prise brauner Zucker
Limettensaft
Produktempfehlung
Rosa Pfeffer - der zur Familie der Sumachgewächse gehört - ist bei uns erst relativ kurz bekannt. Er wird in Peru oder Brasilien gezüchtet und ist meist getrocknet erhältlich. Der süßliche und nur leicht scharfe Geschmack der Pfefferbeeren passt beispielsweise gut zu cremigem Weichkäse, aber auch zu Spargel. Eine ungewöhnliche Kombination gelingt auch wenn der geschrotete Pfeffer über Obstsalat bestreut wird.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischoten waschen, putzen und in Ringe schneiden. Davon und von den Pfefferbeeren ein wenig für die Garnitur beiseite legen. Die Schalotte, Knoblauch, übrige Chili und Pfefferbeeren in heißem Öl farblos anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Die Sahne und Cognac zugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Dann die Sauce fein pürieren und nach Bedarf noch ein wenig einköcheln lassen bis die Sauce leicht sämig ist. Mit Salz, Zucker und Limettensaft abschmecken und mit Chili und Pfeffer garniert servieren.
2.
Die Sauce passt z. B. zu kurz gebratenem Fleisch.