Cocktailtomaten-Zwiebel-Ragout in Rotweinsoße mit Bulgur

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Cocktailtomaten-Zwiebel-Ragout in Rotweinsoße mit Bulgur
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
312
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien312 kcal(15 %)
Protein6 g(6 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate44 g(29 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K10,5 μg(18 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure47 μg(16 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium428 mg(11 %)
Calcium41 mg(4 %)
Magnesium86 mg(29 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure50 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Für den Bulgur
1 EL Olivenöl
1 Schalotte
200 g Bulgur
350 ml Gemüsebrühe
Für das Gemüse
300 g Kirschtomaten
200 g rote Zwiebeln
Olivenöl zum Andünsten
80 ml Rotwein z. B. Spätburgunder
100 ml Gemüsebrühe
3 Zweige Basilikum
1 TL Kapern
Salz
Zucker
1 TL Speisestärke nach Belieben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KirschtomateBulgurZwiebelRotweinOlivenölBasilikum
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Bulgur die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. In einem anderen Topf das Olivenöl erhitzen, die Schalotte in feine Würfelchen schneiden und im Öl andünsten. Den Bulgur zugeben, kurz mitdünsten, mit der Brühe aufgießen und 10-15 Minuten quellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist.
2.
Inzwischen die Kirschtomaten vierteln und vom Stielansatz befreien. Die Zwiebeln schälen und achteln. Etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten lassen, die Tomaten zugeben und 1-2 Minuten mitdünsten. Dann das Gemüse mit Rotwein und Gemüsebrühe nach Bedarf aufgießen und köcheln lassen, bis es gar ist, aber noch etwas Biss hat.
3.
Die letzten zwei Minuten die Hälfte des Basilikums fein geschnitten und die Kapern (ohne Flüssigkeit) zugeben und mit durchziehen lassen. Nach Belieben das Stärkemehl mit etwas kaltem Wasser (oder Rotwein) anrühren, unterrühren, einmal aufkochen lassen und so das Gemüse etwas abbinden. Mit Salz und Zucker das Gemüse abrunden.
4.
Den Bulgur mit dem Gemüse anrichten und mit den restlichen Basilikumzweigen garnieren.