Congee mit Huhn

Reisbrei
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Congee mit Huhn
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 35 min
Zubereitung
Kalorien:
13
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic (1 Portion)
Brennwert13 kcal(1 %)
Protein0 g(0 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
Ballaststoffe0,2 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure1 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium19 mg(0 %)
Calcium11 mg(1 %)
Magnesium1 mg(0 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
5
Zutaten
Naturreis (Rundkorn)
6 Tassen
1,5-2 Pfund Hühner-, Puten- oder Schweineknochen
2 TL
1 TL
1 TL
2
Produktempfehlung

Anstelle des marinierten Hühnerfleisches kann man pochierte Eier in den Reis geben. Wenn man die Knochen wegläßt, verwendet man statt Wasser 3 Tassen Hühnerbrühe. Bereitet man das Gericht im voraus zu, dann kocht man den Reis und stellt ihn kalt. Im Kühlschrank hält er sich einige Tage. Man erhitzt den Brei langsam in einem großen hohen Topf und verdünnt, falls nötig, mit etwas Wasser oder Brühe. Dann kocht man das Huhn in der Reissuppe und serviert.

Zubereitungsschritte

1.

Reis in einen Mixer geben. Die höchste Stufe einschalten, damit die Reiskörner gut aufgebrochen werden. Den zerkleinerten Reis, Wasser und Knochen in einen großen hohen Topf geben. Zum Kochen bringen, Hitze herunterschalten und zugedeckt etwa 2 Stunden simmern lassen. Währenddessen ein paarmal umrühren. Etwas Wasser hinzufügen, wenn der Brei zu dick wird. Er sollte ungefähr die Konsistenz dicker Sahne haben.

2.

Die Knochen herausnehmen und wegwerfen. Den Reisbrei mit einem Rührgerät durcharbeiten, damit er schön glatt wird. Hühnerbrust Im Tiefkühlfach fest werden lassen, dann in Streifen schneiden. Sojasoße, Salz, Honig, Sherry und Öl miteinander vermischen. In einer Schüssel Hühnerbrust mit der Sojasoßenmischung vermengen und 30 Minuten in dieser Marinade ziehen lassen. Lauchzwiebeln kleinhacken. Die marinierten Fleischstreifen zum Reisbrei geben und 5 bis 8 Minuten leicht kochen lassen. Mit Salz abschmecken. Die gehackten Lauchzwiebeln hineinrühren. Heiß in tiefen Suppenschüsseln servieren