print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Coq au vin
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
150 g
geräucherter Bauchspeck
8
1
Hähnchen küchenfertig ca. 1,5 kg
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
20 ml
½ l
125 ml
2
1 TL
1
5 Stiele
250 g
1 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchalottePflanzenölSalzPfefferRotweinKnoblauchzehe
Produktempfehlung
Ein Hahn, wie im Originalrezept, ist meist nur noch schwer erhältlich, kann aber genauso verwendet werden. Evtl. verlängert sich die Garzeit ein wenig, das der Hahn um einiges schwerer ist.

Zubereitungsschritte

1.
Den Speck in Streifen schneiden. Die Schalotten schälen. Das Hähnchen gründlich waschen und trocken tupfen. In etwa 8 Stücke zerteilen. Das Öl in einen heißen Bräter geben und darin die Speckstreifen auslassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Im Speckfett die Hähnchenteile von allen Seiten braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten kurz mitbraten und mit Mehl bestauben. Mit dem Weinbrand ablöschen. Den Rotwein und die Brühe angießen und nicht ganz abgedeckt, bei milder Hitze, ca. 40 Minuten leise schmoren lassen. Ab und zu wenden. Falls nötig, noch etwas Brühe zufügen.
2.
Den Knoblauch schälen. Zusammen mit dem Pfeffer und Lorbeer in ein Gewürzsäckchen geben und nach etwa 15 Minuten Garzeit mit in die Sauce legen. Den Thymian darauf verteilen und gar schmoren lassen.
3.
Die Champignons putzen und je nach Größe ganz lassen oder halbieren. In der heißen Butter in einer Pfanne 1-2 Minuten braten.
4.
Kurz vor dem Servieren, das Gewürzsäckchen aus der Sauce nehmen und die Champignons sowie den Speck auf dem Coq au vin verteilen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
5.
Dazu nach Belieben Kartoffelpüree reichen.

Video Tipps

Wie Sie Schalotten perfekt vorbereiten und schälen
Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie Champignons kinderleicht putzen
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar