Cranberry-Eispralinen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Cranberry-Eispralinen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 19 h 30 min
Fertig
Kalorien:
90
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien90 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe1,1 g(4 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium172 mg(4 %)
Calcium31 mg(3 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin8 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
40
Zutaten
175 g frische Cranberrys
3 EL Zucker evtl. etwas mehr
1 Ei
75 ml Schlagsahne
45 g Puderzucker
225 g Joghurt
450 g dunkle Kuvertüre
45 g Kokosöl
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JoghurtCranberrySchlagsahneZuckerKokosölEi
Produktempfehlung

Einfacher geht es wenn man die Eiscreme zwischen zwei dünne Waffeln (oder Oblaten) in die Form gibt. So schmilzt das Eis beim Glasieren nicht ganz so schnell.

Zubereitungsschritte

1.
Die Cranberries mit dem Zucker mischen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Anschließend fein pürieren und nach Belieben noch nachsüßen.
2.
Eine eckige Form, ca. 20x20 cm, mit Backpapier auslegen. Das Ei trennen und das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen. Die Sahne ebenso steif schlagen und beides in den Kühlschrank stellen. Das Eigelb mit dem Puderzucker dick-schaumig aufschlagen. Abwechselnd das Fruchtpüree und den Joghurt unterrühren. Den Eischnee und die Sahne unterheben und die Eismasse in die Form geben und glatt streichen. Mindestens 4 Stunden frieren lassen. Anschließend das Eis aus der Form stürzen und rasch in kleine Würfel (ca. 2x2cm) schneiden. Diese am besten auf eine Metallplatte setzen und nochmals mehrere Stunden, am besten über Nacht, frieren lassen.
3.
Die Kuvertüre klein hacken und mit dem Kokosfett über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dann wieder etwas abkühlen lassen.
4.
Nur einige Eiswürfel aus dem Tiefkühler nehmen und mit der Schokolade möglichst rasch überziehen. Sofort wieder einfrieren. Auf diese Weise alle Eiswürfel glasieren und vor dem Verzehr nochmals 1 Stunde frieren lassen.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite