Cremige Oblaten-Kaffee-Torte mit Aprikosen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Cremige Oblaten-Kaffee-Torte mit Aprikosen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
fertig in 3 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
1
Außerdem
1 kleine Dose Aprikosenhälfte abgetropft
Zutaten
1 Packung Karlsbader Oblate 125 g
200 g Zartbitterschokolade
15 g Kokosöl oder Kakaobutter
Für die weiße Kafeemousse
100 ml Milch
3 EL ganze Kaffeebohne
5 Blätter weiße Gelatine
100 g weiße Schokolade
250 ml Schlagsahne
2 Eier
60 g Zucker
20 ml weißer Rum
10 ml Kaffeelikör
Produktempfehlung
Karlsbader runde Oblaten- je Packung 5 runde Oblatenplatten, mit einem Durchmesser von ca. 18 cm
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Oblaten aus der Packung nehmen, die Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen und die Oblaten damit bestreichen. Um eine Oblate einen Tortenring stellen.
2.
Die Milch aufkochen lassen und über die Kaffeebohnen gießen. Mindestens eine Stunde ziehen lassen und dabei abkühlen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf bei milder Hitze auflösen. Die lauwarme aromatisierte Milch durch ein Sieb zugießen, einrühren, zur Seite stellen. Die Kaffeebohnen verwerfen.
3.
Die weiße Schokolade in kleine Stücke schneiden und überm heißem Wasserbad schmelzen lassen, die Kaffeemilch langsam zugießen und unterrühren, unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.
4.
Die Sahne steif schlagen und kühl stellen. Die Eier trennen, die Eigelbe mit dem Zucker, dem Rum und dem Likör überm heißem Wasserbad dick-cremig schlagen. Die Eiweiße steif schlagen. Sobald die Schokoladen-Milchmasse zu gelieren beginnt, die Sahne, die Eigelbmasse und den Eischnee unterheben. Die Masse in 4 Portionen teilen und 1 Portion auf die Oblate mit dem Tortenring streichen. Darauf einen weitere Oblate legen und so die Torte mit der Creme einschichten. Mit der letzten Oblate abdecke und mindestens 2 Stunden kühl stellen, danach den Tortenring entfernen.
5.
Mit Puderzucker bestaubt und mit Aprikosen garniert servieren.