Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Cremige Zwiebelsuppe mit Kaffee und Fasanenbrust

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Cremige Zwiebelsuppe mit Kaffee und Fasanenbrust
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für die Suppe
250 g
1 EL
300 g
100 ml
trockener Weißwein
1 EL
250 ml
weißer Pfeffer
Rosmarin zum Garnieren
Für die Tempura-Zwiebeln
½ Päckchen
Tempurateig Fertigprodukt
½ TL
Öl zum Frittieren
Für die Fasanenbrust
1
Fasan ca. 200 g
5 Scheiben
durchwachsener Speck
1 EL
120 ml
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZwiebelButterWeißweinKaffeebohneSahneSalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Für die Suppe die Zwiebeln schälen und hacken. In der Butter glasig dünsten, mit Brühe und Wein ablöschen. Die Kaffeebohnen in einen Teefilterbeutel geben, verschließen und in die Suppe hängen. Leise köcheln lassen, bis die Zwiebeln fast weich sind. Die Sahne angießen und weiter köcheln, bis die Zwiebeln weich sind. Den Teefilter entfernen, die Suppe fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Für die Tempura-Zwiebeln den Teig nach Packungsangabe anrühren. den Kaffee und das Salz unterrühren. Das Öl erhitzen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Trocken tupfen, durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und in heißem Öl goldgelb ausbacken. Zum Entfetten auf Küchenpapier legen.
3.
Die Fasanenbrust waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Mit dem Speck umwickeln. Das Butterschmalz erhitzen, die Fasanenbrust darin rundherum anbraten. Den Fond angießen, einen Deckel auflegen und die Fasanenbrust unter gelegentlichem Drehen etwa 8 Minuten dämpfen.
4.
Die Suppe mit dem Mixer vor dem Anrichten kurz aufschäumen. Die Fasanenbrust in Stücke schneiden und in die Suppe legen. Mit Tempuraringen und Rosmarinspitzen garnieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar