Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Cremiges Beerendessert

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Cremiges Beerendessert
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
350 g
400 g
1 EL
5 Blätter
weiße Gelatine
100 ml
100 g
40 ml
Für die Creme
Gelatine Je 1 Blatt weiße und rote
3
80 g
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
200 g
Minze zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereJohannisbeerenGelatineZuckerGelatineEi
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Himbeeren waschen, verlesen und abtropfen lassen.
2.
Johannisbeeren waschen, verlesen, abtropfen lassen und von den Rispen streifen, einige Rispen für die Dekoration zurücklegen.
3.
Johannisbeeren und Himbeeren mischen und ca. 200 g auf 4 Dessertgläser verteilen und mit Puderzucker bestäuben.
4.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
5.
Restliche Beeren pürieren und durch ein Sieb streichen, Johannisbeersaft, Zucker und Himbeergeist unterrühren.
6.
Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und unter das Beerenpüree rühren. Die Hälfte des Pürees auf die Früchte in den Gläsern verteilen und in den Kühlschrank stellen. Die zweite Hälfte nicht kalt stellen.
7.
Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
8.
Eier trennen. Eigelbe mit Zucker mit dem elektrischen Rührgerät aufschlagen, dann im heißen Wasserbad dicklich schaumig aufschlagen.
9.
Gelatine ausdrücken und in der warmen Eiercreme auflösen, vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen, die Zitronenschale einrühren, dann die Hälfte des zurückgestellten Beerenpürees in die Creme rühren.
10.
Sahne und Eiweiß getrennt steif schlagen und mit einem Spatel unter die Creme ziehen, auf die Dessertgläser verteilen und restliches Beerenpüree mit den restlichen Beeren darauf geben, für mindestens 2 Std. in den Kühlschrank stellen.
11.
Zum Servieren mit Johannisbeerrispen und Minze garnieren.

Video Tipps

Wie Sie Johannisbeeren am besten waschen und abstreifen
Wie Sie ein Ei perfekt trennen
Wie Sie Sahne clever halb steif oder steifschlagen
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar