Crevettensülze mit Kerbelsoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Crevettensülze mit Kerbelsoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 4 h 45 min
Fertig
Kalorien:
1231
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.231 kcal(59 %)
Protein102 g(104 %)
Fett60 g(52 %)
Kohlenhydrate51 g(34 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe17,9 g(60 %)
Automatic
Vitamin A4,1 mg(513 %)
Vitamin D4,1 μg(21 %)
Vitamin E23,2 mg(193 %)
Vitamin K209,9 μg(350 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin36,9 mg(308 %)
Vitamin B₆1,8 mg(129 %)
Folsäure504 μg(168 %)
Pantothensäure4,8 mg(80 %)
Biotin46,4 μg(103 %)
Vitamin B₁₂5 μg(167 %)
Vitamin C106 mg(112 %)
Kalium3.243 mg(81 %)
Calcium845 mg(85 %)
Magnesium415 mg(138 %)
Eisen14,1 mg(94 %)
Jod578 μg(289 %)
Zink12,6 mg(158 %)
gesättigte Fettsäuren27,2 g
Harnsäure916 mg
Cholesterin909 mg
Zucker gesamt33 g

Zutaten

für
1
Für die Sülze
6 Blätter weiße Gelatine
2 Möhren
1 Lauch
100 g Erbsen TK
Salz
400 ml Fischfond
100 ml trockener Weißwein
1 Lorbeerblatt
½ TL Wacholderbeere
½ TL Pfefferkörner
Salz
1 Prise Zucker
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Weißweinessig
400 g Nordseekrabben küchenfertig geschält
Für die Sauce
1 hartgekochtes Ei
2 Gewürzgurken
100 g Joghurt
2 EL Mayonnaise
2 EL Crème fraîche
1 TL scharfer Senf
2 EL Essiggurkenflüssigkeit
2 EL frisch gehackter Kerbel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zitronensaft
Kräuter für die Garnitur
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Gelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Den Lauch waschen, putzen und fein hacken. Zusammen mit den Erbsen in Salzwasser 2-3 Minuten bissfest blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen.
2.
Den Fischfond mit dem Weißwein, dem Lorbeerblatt, Wacholder und Pfeffer aufkochen lassen. 1-2 Minuten leise köcheln, durch ein Sieb gießen und ein wenig abkühlen lassen. Die ausgedrückte Gelatine unterrühren und auflösen lassen. Mit Salz, Zucker, Pfeffer und Essig abschmecken.
3.
Das vorbereitete Gemüse mit den Krabben vermengen und in die mit Frischhaltefolie ausgeschlagene Form geben. Mit dem Sud übergießen, abdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
4.
Für die Sauce das Ei schälen und fein hacken. Die Gewürzgurken ebenfalls fein würfeln. Den Joghurt mit der Mayonnaise, Creme fraiche, Senf, Gewürzgurkenwasser und Kerbel glatt rühren und das Ei sowie die Gurkenwürfel untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
5.
Die Sülze aus der Form stürzen und in Stücke geschnitten mit der Sauce anrichten. Mit frischen Kräutern garniert servieren.