Schlank und vegan

Curry-Gemüsesuppe

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Curry-Gemüsesuppe

Curry-Gemüsesuppe - Für alle Fans von exotischen Eintöpfen genau das Richtige!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
221
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Curry ist eine Gewürzmischung aus vielen verschiedenen Gewürzen, die sekundäre Pflanzenstoffe, die unsere Körperzellen vor freien Radikalen schützen und ätherische Öle mitbringen. Letzteres ist in der Lage unsere Nerven zu beruhigen und wir können so besser entspannen. Der Kohlrabi enthält solche Öle, so genannte Senföle, welche unsere Immunzellen im Darm stärken und unser gesamtes Abwehrsystem unterstützen. 

Die asiatische Küche lässt grüßen. Zu der Curry-Gemüsesuppe können Sie etwas gegarten Vollkornreis reichen. Anstelle des Tofus können Sie auch gebratenes Hähnchenfleisch oder Fisch in die Gemüsesuppe geben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien221 kcal(11 %)
Protein18 g(18 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,5 g(28 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K60,2 μg(100 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7 mg(58 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure184 μg(61 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin10,4 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C151 mg(159 %)
Kalium1.263 mg(32 %)
Calcium325 mg(33 %)
Magnesium175 mg(58 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod13,6 μg(7 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren1,2 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1
1
großer Kohlrabi
1
1 Stange
2
20 g
Ingwer (1 Stück)
1
400 ml
Kokosmilch (1 Dose)
1 TL
gemahlene Kurkuma
1 TL
1 TL
gemahlener Koriander
½ TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise
600 ml
300 g
10 g
Koriander (0.5 Bund)
1 EL
helle Sojasauce
10 g
Sesam (2 TL)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KokosmilchTofuIngwerKorianderSojasauceSesam
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Zitronenpresse, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und Schale dünn abschneiden. Den Saft auspressen. Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben hobeln. Paprikaschote waschen, putzen und würfeln. Lauch waschen, putzen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Möhren schälen, längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.

2.

Von der Kokosmilch 2–3 EL der festen Masse abnehmen, in einem großen Topf schmelzen und Ingwer und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Kurkuma, Curry, Koriander, Kreuzkümmel und Chili bestreuen und kurz mitdünsten. Dann mit der übrigen Kokosmilch und der Brühe aufgießen und zum Kochen bringen. Möhren, Kohlrabi, Lauch, Paprika und Limettenschale dazugeben und 10–15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

3.

In der Zwischenzeit Tofu würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

4.

Limettenschale aus der Suppe nehmen. Tofu zur Suppe geben und kurz heiß werden lassen. Mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken. In 4 Schalen füllen und jeweils mit etwas Sesam und Korianderblättern bestreuen.