Curry von Chinakohl

und Garnelen
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Curry von Chinakohl
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 30 min
Fertig
Kalorien:
216
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien216 kcal(10 %)
Protein20 g(20 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,9 μg(10 %)
Vitamin E4,9 mg(41 %)
Vitamin K99,6 μg(166 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,1 mg(59 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure151 μg(50 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin17,4 μg(39 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C92 mg(97 %)
Kalium695 mg(17 %)
Calcium147 mg(15 %)
Magnesium75 mg(25 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod54 μg(27 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren2,4 g
Harnsäure147 mg
Cholesterin285 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g Schalotten
2 Knoblauchzehen
80 g Zuckerschoten
150 g orange Paprikaschote
120 g gelbe Zucchini
400 g Chinakohl
1 EL Erdnussöl
2 TL feingehacktes Zitronengras
2 TL feingehackte frische Ingwerwurzel
6 g frische Kurkumawurzel gerieben
250 ml Gemüsefond
1 EL Mirin
2 EL Helle Sojasauce
1 EL Fischsauce
Abgeriebenes und Saft von 1/2 unbehandelten Limetten
200 g rohe ganze Garnelen
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Speisestärke
1 EL Wasser
Außerdem
4 hartgekochte Eier
1 EL chinesische Schnittknoblauchröllchen
Koriandergrün zum Bestreuen
Produktempfehlung

Wie hei allen pfannengerührten Gerichten aus dem Wok nimmt auch bei diesem Curry die Vorbereitung der Zutaten die meiste Zeit in Anspruch. Das korrekte Schneiden der einzelnen Gemüsearten ist dabei besonders wichtig, damit sie auch gleichmäßig gar werden. Das Garen selbst geht dann recht schnell vor sich.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Schalotten schälen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Von den Zuckerschoten die Stielansätze abschneiden. Die Paprikaschote halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in Rauten mit 1,5 cm Kantenlänge schneiden. Die Zucchini putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Chinakohl in Blätter teilen, waschen, gut abtropfen lassen und in 2 cm breite Streifen schneiden.

2.

Das Öl in einem Wok erhitzen und die Schalottenwürfel und die Knoblauchscheibchen darin bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen. Zitronengras, Ingwer und Kurkuma unterrühren, mit dem Fond ablöschen und aufkochen lassen. Mit Mirin, Sojasauce, Fischsauce, der abgeriebenen Limettenschale und dem Limettensaft würzen. Zuckerschoten, Paprikarauten und Zucchinischeiben zugeben und 4 Minuten köcheln lassen. Die Garnelen zufügen und weitere 3 Minuten kochen. Zuletzt den Chinakohl noch 3 Minuten mitgaren. Salzen und pfeffern. Die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und die Sauce damit binden, dafür noch einmal kurz aufkochen lassen.

3.

Die Eier schälen und vierteln. Das Curry in Schälchen anrichten, mit den Eivierteln garnieren, mit Schnittknoblauchröllchen und Koriandergrün bestreuen und sofort servieren.