Gute-Laune-Rezept

Donauwellenkuchen

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Donauwellenkuchen

Donauwellenkuchen - Beliebter Kuchen mit großartiger Creme

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
479
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Als Sauerkirschen sind die Schattenmorellen reich an Antioxidantien, welche die Körperzellen schützen – das macht die Kirschen zu einem richtig guten Anti-Aging-Food! Insbesondere die Anthocyane der tiefroten Früchte haben entzündungshemmende Eigenschaften und können sogar bei der Vorbeugung von Rheuma helfen.

Je nach Vorliebe können Sie den Kuchen auch als Blechkuchen zubereiten – dieser wird zwar flacher, ist dann aber leichter zu portionieren.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien479 kcal(23 %)
Protein9 g(9 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker14 g(56 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K3,9 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,2 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium339 mg(8 %)
Calcium96 mg(10 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren17 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin115 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
300 g
150 g
3
1 Prise
400 g
1 Päckchen
500 ml
2 EL
720 ml
¾ Päckchen
Vanillepuddingpulver (für 500 ml Flüssigkeit)
100 g
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Springform, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

180 g Butter mit 100 g Vollrohrzucker cremig schlagen und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit 120 ml Milch abwechselnd unter die Buttermasse rühren. 2/3 des Teiges in eine bei Bedarf gebutterte und mit Mehl ausgestaubte Form geben und glatt verstreichen. Den restlichen Teig mit dem Kakao verrühren, gegebenenfalls etwas Milch zugeben und vorsichtig auf dem hellen Teig verstreichen. Die Kirschen abtropfen lassen, 15 Stück beiseite legen und den Rest darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 45–50 Minuten backen, Stäbchenprobe durchführen.

2.

Zwischenzeitlich für die Creme das Puddingpulver mit 3 EL Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und die Puddingmilch einfließen lassen. Unter Rühren noch einmal aufkochen lassen, in eine Schüssel füllen und erkalten lassen.

3.

Die restliche Butter weiß-cremig schlagen und den Pudding nach und nach unterheben.

4.
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Die Creme auf dem Kuchen verstreichen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
5.

Die Schokolade grob hacken und mit der Sahne über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen, leicht abkühlen lassen und auf der Creme verstreichen. Mit Kirschen und je nach Vorliebe zusätzliche mit Schokoladenblüten belegen und fest werden lassen. In Stücke geschnitten servieren.