Einfacher Schokoladenkuchen mit Zartbitter-Sahne-Creme

auf Blätterteig
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Einfacher Schokoladenkuchen mit Zartbitter-Sahne-Creme
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
350 g
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form
Hülsenfrüchte zum Bestreuen
Für die Creme
300 g
20 ml
6 Blätter
weiße Gelatine
5
500 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
5 EL
Außerdem
Schokoraspel zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig nebeneinanderliegend auftauen lassen. Die Platten übereinander legen und auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Eine hohe Pieform einfetten und mit dem Blätterteig auskleiden, dabei einen Rand hochformen. Den Rand wellenförmig eindrehen. Mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten bestreut im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen.

2.

Zwischenzeitlich für den Belag die Schokolade grob hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Den Rum dazugeben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 2 Eier trennen und die Eigelbe mit den restlichen Eiern über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schaumig schlagen. Die leicht abgekühlte Schokolade eingießen und unterrühren.

3.

400 ml Sahne mit 4 EL Puderzucker und das Eiweiß separat zueinander steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Schoko-Ei-Masse auflösen. Die Masse in ein kaltes Wasserbad stellen und kalt rühren. Die Sahne und das Eiweiß nach und nach unterziehen. Den fertigen Boden aus den Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen, den Boden aus der Form lösen und auskühlen lassen. Die Schokocreme auf dem Boden verteilen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die restliche Sahne mit dem übrigen Puderzucker steif schlagen und auf jedes Tortenstück einen Tupfer setzen. Mit Schokospänen garniert servieren.

Schlagwörter