Smarte Hausmannskost

Eisbeinsülze nach Bauernart

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Eisbeinsülze nach Bauernart
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
555
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ätherische Öle aus den Gewürzen haben einen antibakteriellen Effekt und können uns so vor krank machenden Bakterien schützen. Die Wacholderbeeren regen zudem die Bildung von Magensäften sowie Gallenflüssigkeit an. Dies fördert unsere gesamte Verdauung.

Servieren Sie zu der Eisbeinsülze Bratkartoffeln. Ein köstliches Rezept hierfür finden Sie natürlich auch bei EAT SMARTER.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien555 kcal(26 %)
Protein49 g(50 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K4,4 μg(7 %)
Vitamin B₁2 mg(200 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin20,8 mg(173 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure12 μg(4 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin12,3 μg(27 %)
Vitamin B₁₂4,5 μg(150 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium825 mg(21 %)
Calcium43 mg(4 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod3,9 μg(2 %)
Zink4,8 mg(60 %)
gesättigte Fettsäuren14,7 g
Harnsäure335 mg
Cholesterin178 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
1
Schweineschwanz
4
Schweinepfoten
3
1 TL
1 TL
2
250 ml
4
2 EL
Perlzwiebel (aus dem Glas)
2 EL
gehackte Petersilie
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Küchentuch

Zubereitungsschritte

1.

Eisbein, Schweineschwänzchen und Schweinepfoten waschen. Mit Lorbeerblättern, Pimentkörnern, Wacholderbeeren und 1 TL Salz in einen hohen Kochtopf geben. Zwiebel schälen, vierteln zugeben und mit so viel Wasser auffüllen, dass das Fleisch bedeckt ist.

2.

125 ml Weißweinessig hinzugießen. Zum Kochen bringen, abschäumen und etwa 2 Stunden kochen lassen. Gares Fleisch von den Knochen lösen. Schwarten und Fett abschneiden. Zusammen mit den Knochen nochmals in die Brühe geben. Aufkochen lassen und durch ein Tuch gießen. Mit restlichen Essig und Salz kräftig abschmecken.

3.

Fleisch in Würfel schneiden. Essiggurken in Würfel schneiden, mit Fleischwürfeln, Perlzwiebeln und gehackter Petersilie vermengen. In eine Schüssel geben oder auf Portionsteller verteilen. Brühe darüber gießen und im Kühlschrank erstarren lassen.

 
Wie viele Schweinepfoten und -schwänze muss man nehmen, damit diese Sülze ohne Gelatine fest wird?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
4 Pfoten, 1 Schwanz.