Eisbombe mehreren Schichten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Eisbombe mehreren Schichten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 7 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für das Himbeereis
400 g Himbeeren
2 Eier getrennt
125 g Zucker
2 EL Zitronensaft
300 g Sahnejoghurt
200 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Für das Vanille- und Mohneis
3 Eigelbe
1 EL Zitronensaft
50 g Zucker
1 Vanilleschote
20 ml Rum
200 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 EL Mohnback
Zum Garnieren
100 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 EL Puderzucker
2 EL Puderzucker zum Bestauben
Minze zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Eine runde Metallschüssel im Tiefkühlfach vorkühlen. Die Himbeeren verlesen, waschen, trocken tupfen, 1/3 beiseite legen, den Rest pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen. Mit Zitronensaft verrühren. Die Sahne steif schlagen. Das Eiweiß, den Joghurt und die Sahne unter die Eigelb-Creme ziehen. Das Himbeerpüree und 2/3 der ganzen Himbeeren untermischen, die Schüssel 2 cm dick mit der Masse ausstreichen und ca. 3 Stunden gefrieren.

2.

Für das Vanilleeis die Eigelbe mit dem Zitronensaft und Zucker in einem Schlagkessel verrühren. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herausschaben und unter die Eigelbe rühren. Über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad weißcremig schlagen. Vom Feuer nehmen und den Rum unterrühren. Über einem kalten Wasserbad kalt schlagen oder abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Creme heben. Die Hälfte der Creme vorsichtig 1 cm dick auf der Himbeerschicht verstreichen und mittig dabei eine kleine Mulde drücken.

3.

30 Minuten in das Gefrierfach stellen. Den Mohn unter die übrige Vanillecreme mischen und in die Mulde geben. Glatt verstreichen und für 3 Stunden in das Gefrierfach stellen. Vor dem Servieren die Form kurz in warmes Wasser tauchen und stürzen. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und die Eisbombe damit verzieren. Mit Puderzucker bestaubt und Himbeeren sowie Minzblättchen garniert servieren.